Duelle in Liga und Pokal für die Salzgitter IcefightersSchweres Doppelwochenende

(Foto: Verein)(Foto: Verein)
Lesedauer: ca. 1 Minute

In der Liga noch sieglos, aber dennoch mit Potenzial, um im Kampf um die Play-offs ein Wörtchen mitzureden, erwarten sie die Salzgitteraner mit recht schweren Geschützen. Denn dort erwarten die Stahlstädter eine gute Kulisse, mit den Fans im Rücken wollen die Nordhorner versuchen, sich für die Niederlage in Salzgitter, zugleich der einzige Sieg der Icefighters bisher, zu revanchieren. Diese Begegnung endete mit 8:3. Spielbeginn ist um 19 Uhr.

Keine 24 Stunden später steht in heimischer Halle das erneute Aufeinandertreffen mit dem Adendorfer EC an. Dieses Duell steht im Zeichen des Pokalwettbewerbes. Hier verloren die Icefighters bereits beide Begegnungen gegen Tornado Niesky, und sind auf einen Erfolg zwingend angewiesen. Auch bei den Heidschnucken ist der Saisonverlauf alles andere als zufriedenstellend. Markant hierfür ist nach der 0:3-Pleite jüngst gegen den HSV die Entlassung des langjährigen Trainers Dieter Kinzel. An seiner Stelle fungiert als Spielertrainer seitdem Marcus Krützfeldt.

Mit diesem Personalwechsel erhofft man sich in der Heide einen Schub, der bestenfalls bereits in Salzgitter eingeleitet werden soll. Die Vorzeichen stehen dafür nicht schlecht, denn die erste Begegnung dieser Saison wurde mit 5:1 für sich entschieden. Es wird einige Umstellungen in den Reihen der Icefighters geben, da unter der Woche einige Spieler nicht trainieren konnten. Spielbeginn im Chinadome ist am Sonntag, 19. November, um 18 Uhr.