Dritter Sieg gegen United North Stars7:5 in Langenhagen

Lesedauer: ca. 2 Minuten

Auch das dritte Spiel konnten die TAG Salzgitter Icefighters erfolgreich bestreiten, mit 7:5 (2:1, 4:3, 1:1) gewann das Team auswärts gegen die United North Stars. Die Icefighters können damit ihre Siegesserie gegen die Langenhagener auf fünf Spiele ausbauen.

Die Icefighters bestimmten von der ersten Minute an die Partie und konnten gleich durch zwei frühe Treffer durch Kiene und Dalsch in Führung gehen. (2./4.) In der neunten Spielminute konnten die Langenhagener auf 1:2 verkürzen. Danach spielten beide Mannschaften bis zum Drittelende aus einer sicheren Defensive heraus, was zur Folge hatte, dass nicht allzu viele Torchancen erspielt wurden.

Der Anfang des zweiten Drittels legte den Grundstein für den erfolgreichen Abend in der Fremde. Keine elf Sekunden waren gespielt, da erzielte Gatzka per Nachschuss sein erstes Saisontor. Kurz drauf wusste Stürmer Pelikan die Unsicherheit in den Reihen der Gäste auszunutzen, als er von seinem Mitspieler Breneizeris mustergültig bedient wurde, den Gästegoalie ausspielte und zum 4:1 einschob. (21.). Per Alleingang konnte Blankschyn die Führung noch weiter ausbauen (23.). Der Manager der United North Stars konnte es nicht fassen und verließ nach den turbulenten Anfangsminuten entsetzt die Spielerbank der North Stars. Erst der Anschlusstreffer in Überzahl durch Borisow brachte den Gastgeber zurück ins Spiel und den Manager zurück auf die Spielerbank (31.) Die Salzgitteraner wirkten durch den Treffer etwas verunsichert und kassierten noch ein weiteres Gegentor (34.). Die Partie wurde jetzt mit viel Engagement geführt und beiden Teams boten sich gute Tormöglichkeiten, die beste hatte dabei noch Verteidiger Zapfe als er einen Penalty vergab. In der 35. Spielminute ereignetet sich eine Kuriosität – Salzgitter in Überzahlspiel als eine Strafe gegen die Icefighters angezeigt wurde und der gegnerische Torwart für einen zusätzlichen Angreifer das Eis verlies. Stürmer Blankschyn setzt den scheibenführenden Spieler der North Stars unter Druck und versucht an den Puck zu kommen. Die Scheibe landet darauf ohne direkte Einwirkung des Icefighters-Stürmer im Kasten der United North Stars. Nach kurzer Besprechung durch das Schiri-Gespan wurde der Treffer für gültig erklärt und dem am nächsten dem Tor stehenden Spieler der Icefighters zugeschrieben, in diesem Fall Pflüger (36.). Die North Stars konnten in der 37. Spielminute in Überzahl auf 4:6 verkürzen, mit diesem Spielstand ging es in dann in die verdiente Drittelpause.

Im letzten Drittel merkte man, dass die Langenhagener gewillt waren nochmal alles daran zu setzen, dass Spiel zu drehen. Jedoch sorgte der zweite Treffer von Pflüger für die Vorentscheidung. In doppelter Überzahl und auf Vorarbeit von Blankschyn und Kiene brauchte der Icefighters Kapitän nicht allzu viel Mühe die Scheibe im Kasten zu versenken (47.). Die Icefighters spielten wieder konzentriert und konsequent wie zu Beginn der ersten beiden Drittel, so dass am Ende ein verdienter 7:5-Erfolg für die Jungs von Radek Vit zu Buche stand und auch der zwischenzeitliche Anschlusstreffer durch Doroshko in 49. Spielminute daran nichts ändern konnte.

Trainer Radek Vit sagte nach der Partie: „Mein Team hat bis zur 5:1-Führung gutes Eishockey gespielt, danach hat mein Team wohl gedacht das Spiel sei schon gewonnen. Doch ein Eishockeyspiel dauert 60 Minuten und so musste mein Team nochmal richtig kämpfen, aber am Ende haben wir verdient gewonnen.“

Weiter geht es für die TAG Salzgitter Icefighters mit einem Doppelwochenende. Am Freitag, 13. November, sind die Icefighters zu Gast in Adendorf und am Sonntag, 15. November, um 18 Uhr wird der REV Bremerhaven in der Eisporthalle am Salzgittersee erwartet.

Revanche angestrebt
Salzgitter Icefighters müssen in Adendorf an

​Am Samstag um 20 Uhr treten die TAG Salzgitter Icefighters beim Adendorfer EC an. Dort heißt es, wichtige Punkte zu sammeln und sich für die Niederlage im Hinspiel ...

Drittelführung reichte nicht aus
Salzgitter Icefighters verlieren in Nordhorn

​Mit einem 2:4 (2:1, 0:2, 0:1) mussten die TAG Salzgitter Icefighters am Samstagabend beim EC Nordhorn die vierte Niederlage in Folge hinnehmen. Dabei hatte das Team...

Pokalsieger mit Verspätung
Hamburger SV fährt den ersten Titel der Saison ein

​Die Regionalliga-Mannschaft des Hamburger SV ist vorzeitig Nordpokalsieger der Saison 2018/19 – profitierte dabei von einem beherzten Auftritt des CE Timmendorfer S...

Heute zum EC Nordhorn
Tomas Lesko hat die TAG Salzgitter Icefighters verlassen

​Kurz vor dem Spiel gegen den EC Nordhorn müssen die TAG Salzgitter Icefighters eine traurige Botschaft bekannt geben. Tomas Lesko, seit der Saison 2016/2017 in Dien...

3:4-Niederlage
TAG Salzgitter Icefighters verlieren gegen den Hamburger SV

​Mit 3:4 (2:1, 1:3, 0:0) mussten sich die TAG Salzgitter Icefighters gegen den Hamburger SV geschlagen geben. Dabei lagen die Hausherren gegen dezimierte Hamburger b...