Dritte Niederlage in Folge

3:0-Erfolg gegen die Starbulls Rosenheim3:0-Erfolg gegen die Starbulls Rosenheim
Lesedauer: ca. 1 Minute

Der Herner EV 2007 musste in der Regionalliga NRW die dritte Niederlage in Folge hinnehmen – übrigens nun auch offiziell der HEV. Nach erfolgter Zusammenführung von HEV 07 und HEG übernimmt der neue Verein den Platz des bisherigen Clubs im Landesverband NRW. Das half jedoch nicht im Spiel gegen die favorisierte Düsseldorfer EG 1b. Gegen die zweite Mannschaft der Metro Stars unterlagen die Herner mit 3:6.

Herne spielte von Beginn sehr offensiv – und lud die Düsseldorfer damit zu Kontern ein. Die DEG nutzten die HEV-Fehler konsequent aus. In der zehnten Minuten brachte Jury Lüttgen die Gäste in Führung. Herne blieb am Drücker, glich durch Patrick Berger aus. Auch die erneute Gästeführung durch Evgenij Kozhevnikov glich Tim McVaugh mit dem 2:2 für Herne aus. Doch noch vor der ersten Pausen lag die DEG durch den Treffer von André Wagner erneut in Front.

Einen Ausfall hatten die Unparteiischen in der 23. Minute zu beklagen. Der Hauptschiedsrichter zog sich bei einem Sturz eine Schulterverletzung zu, so dass die Linesman die Partie weiterleiteten. Kozhevnikov und nach dem erneuten Seitenwechsel Dennis Fischbuch sorgten mit den Toren zum 5:2 für die Entscheidung zu Gunsten der DEG. Dem 3:5 folgte durch Martin Hinterstocker das 6:3 für Dpsseldorf ins leere Tor.