Dritte Niederlage gegen Jets

Towers gewinnen erstes AuswärtsspielTowers gewinnen erstes Auswärtsspiel
Lesedauer: ca. 1 Minute

Auch im dritten Anlauf blieben die Pferdeturm Towers ohne Punkte gegen die Langenhagen Jets. Mit 3:5 (1:1, 0:1, 2:3) unterlagen die Jungs von Ronny Schubert am heimischen Pferdeturm dem Lokalrivalen aus dem Norden Hannovers.

Dabei begann alles so gut, als die Gastgeber ihre erste Überzahlsituation gleich zur 1:0-Führung durch Weller nutzen konnten (8.). Nur knapp sechs Zeigerumdrehungen später nutzen die Gäste ebenfalls ihr erstes Powerplay zum 1:1-Ausgleich. Mit diesem Remis ging es dann auch in die erste Drittelpause. Im Mittelabschnitt kamen die Gäste deutlich besser ins Spielgeschehen und überwanden Miskovic im Kasten der Pferdeturm Towers ein zweites Mal an diesem Abend (33.).

In Spielminute 43 war dann Feierabend für den Schlussmann der Towers, der nach einem bösen Zusammenprall mit einem Gegenspieler verletzt vom Eis musste. Backup Schüddekopf wurde gleich kalt erwischt, als die Langenhagen Jets eine weitere Überzahlsituation zur 3:1-Führung nutzen konnten (46.). Wiederum nur knapp sechs Minuten später sorgten die Gäste für die Vorentscheidung und schraubten das Ergebnis auf 4:1 nach oben. Unbeeindruckt zeigten sich in den kommenden Minuten die Pferdeturm Towers, die ihrerseits durch Schubert und Gadzinowski noch einmal auf 3:4 heran kamen (54., 57.). Die Gastgeber warfen nun alles nach vorne um den in dieser Spielphase verdienten Ausgleichstreffer zu suchen, wurden aber eiskalt von den Jets ausgekontert, die Schüddekopf im Kasten der Hausherren keine Chance ließen und den alles entscheidenden Treffer markieren konnten. Auch die Herausnahme von Keeper Schüddekopf half nichts mehr, so dass die Gäste drei Punkte mit nach Langenhagen nahmen.

Tore: 1:0 (7:47) Weller (5-4), 1:1 (13:20) J. Keller (Hiendlmeyer, Gebauer/5-4), 1:2 (32:11) E. Salzer (Pape, Richardt), 1:3 (45:36) Richardt (Reiss, J. Keller/5-4), 1:4 (51:23) J. Keller (Gebauer, Hiendlmeyer), 2:4 (53:43) Schubert (Wohlbier, Gonzalez), 3:4 (56:27) Gadzinowski (Weller), 3:5 (58:03) Gebauer (Hiendlmeyer, J. Keller). Strafen: Hannover 18, Langenhagen 12. Zuschauer: 133.