Dreier für die Crocodiles

Saisonauftakt unter neuem TrainerSaisonauftakt unter neuem Trainer
Lesedauer: ca. 1 Minute

Einen ungefährdeten 10:2 (5:0, 2:1, 3:1)-Erfolg feierte der RSC Darmstadt am Sonntag beim Gastspiel bei der EG Diez-Limburg. Gegen einen überraschend schwachen Gastgeber bestimmten die Darmstädter von der ersten Sekunde an das Spiel und ließen dem Gegner im ersten Drittel überhaupt keine Räume für eigene Aktionen. Bezeichnend, dass RSC-Torwart Matthias Fach im ersten Spielabschnitt nur zwei Torschüsse abwehren musste. So stand während des gesamten Spiels der beste Limburger an diesem Abend, Torwart Marc Stromberg, im Mittelpunkt des Geschehens. Trotz drückender Überlegenheit dauerte es allerdings bis zur elften Minute, ehe Adrian Parejo die 1:0-Führung erzielte. Besonders die Angriffsreihe Parejo, Toptaner und Gaitantzis zeigte sich an diesem Abend spiel- und torfreudig, so dass sie am Ende an insgesamt sieben Toren beteiligt war. Nach weiteren Treffern durch Stefan Schubert (14.) in Überzahl und zweimal Marcel Gaitantzis (15., 17.) sowie erneut Adrian Parejo (19.) in Unterzahl hieß es zur ersten Pause 5:0 für die Gäste aus Darmstadt.

Im zweiten Spielabschnitt sorgte dann Kapitän Joel Holtzem mit einem Doppelschlag (22., 24.) für eine zwischenzeitliche 7:0-Führung. Im Gefühl dieses klaren Vorsprungs ließ die Konzentration der RSC-Spieler etwas nach, und folgerichtig kam die Mannschaft aus Diez-Limburg etwas besser ins Spiel. Belohnt wurde das mit dem Treffer zum 1:7 durch Martin Homola in der 33. Spielminute.

Auch im letzten Spielabschnitt blieb das Spiel eher auf bescheidenem Niveau. Die eine Mannschaft (RSC) wollte nicht mehr so richtig, und die andere (EGDL) konnte nicht richtig. Hinzu kamen noch Nickligkeiten auf beiden Seiten, die ebenfalls dem Spielrhythmus nicht unbedingt förderlich waren. Es sollten aber noch insgesamt vier Treffer fallen: Zunächst verkürzten die Limburger durch Nikolas Fast (42.) auf 2:7, ehe die Darmstädter nach Treffern durch Gaitantzis (47.) und Parejo (54.) auf 9:2 erhöhen konnten. Den Schlusspunkt zum zweistelligen Erfolg setzte dann Manuel Brauckmann mit seinem ersten Treffer bei den Senioren in der 55.Spielminute in Überzahl.