Drei Siege in Folge Weserstars feiern gelungenen Start

Lesedauer: ca. 1 Minute

Die Weserstars Bremen besiegen die United North Stars mit 4:1 (1:1, 3:0, 0:0) und erspielen sich damit den besten Saisonstart seit zwei Jahren. Damit verteidigen die Bremer die Tabellenführung in der Regionalliga Nord und bauen den Vorsprung auf den Tabellenzweiten aus Salzgitter auf sechs Punkte aus.

Im Vorlauf zur Partie rissen die Hiobsbotschaften auf Bremer Seite nicht ab. Neben Michael Kratz, mussten die Weserstars gleich auf mehrere Akteure verzichten. Darian Wellmann, Mirco Ratajczak, Savva Knop standen gestern nicht zur Verfügung. Neu im Team war Niclas Haverkamp. Er möchte sich für weitere Einsätze empfehlen und wird zukünftig am Training der Weserstars teilnehmen.

Vor 260 Zuschauern startete eine Begegnung die, wie schon vorhergesagt, von beiden Seiten sehr intensiv geführt wurde. In einem ersten Drittel ohne große Höhepunkte, sorgte ein Überzahlspiel der Gäste für die ersten Tore. Das erste fiel aber nicht auf Seiten der United North Stars, sondern für den Gastgeber. Das mittlerweile fünfte Unterzahltor der laufenden Saison (Torschütze Anton Gluchich) in der 19. Minute brachte die Führung für die Weserstars. Doch hatten die Hausherren kaum aus gejubelt, kam der Gast aus Langenhagen eine Minute (20.) später zum Ausgleich.

Das zweite Drittel zeigte entfesselt aufspielende Weserstars. Die Gastgeber, nun mit deutlich mehr Spielanteilen, schnürten die North Stars förmlich ein. Christian Priem brachte die Hausherren in der 26. Minute erneut in Führung. Zwei Minuten später fiel das dritte Tor für die Weserstars durch Igor Schön. Damit aber noch nicht genug. Nicht einmal 60 Sekunden später die Entscheidung des Spieles. Ales Jurcik traf mustergültig freigespielt zum 4:1 für die Weserstars. Das war der mittlerweile 26. Treffer der laufenden Saison.

Im letzten Drittel gab es zwar einige Torchancen auf beiden Seiten, doch Andreas Gläser und Michael Güßbacher hielten ihre Kästen sauber. Drei Minuten vor Ende der Partie, gab es noch einmal Aufregung im Spiel. Alexander Josch musste nach einer überharten Aktion eines Gastspielers verletzt vom Eis. Ein dicker Bluterguss verhinderte eine weitere Teilnahme. So endete die Partie mit einem Überzahlspiel der Weserstars, welches aber keine weiteren Tore brachte.

Jetzt die Hockeyweb-App laden!