Drei Punkte für das Selbstvertrauen

Wild Roosters belegen den dritten PlatzWild Roosters belegen den dritten Platz
Lesedauer: ca. 1 Minute

Dieser Sieg hätte eindeutig höher ausfallen müssen, denn der Iserlohner EC 1b vergab reihenweise hundertprozentige Chancen. Am Ende stand dann am Sonntagabend ein ungefährdeter 5:1 (2:0, 3:1, 0:0)-Erfolg im Lokalderby gegen den Königsborner JEC.

Die Blau-Weißen gingen bereits in der zweiten Minute in Front. Hendrik Pernt traf im Nachschuss. Acht Minuten später wurde Robert Simon von Jens Esche bedient und klinkte zum 2:0 ein (10.). Unmittelbar im Anschluss nahm Gästetrainer Roosen eine Auszeit. Unna stand nun besser in der Defensive und kam im Mitteldrittel durch Borislav Blagoev auf 1:2 heran. Doch Iserlohn spielte weiterhin druckvoll und stellte den alten Abstand durch eine schöne Kombination, die Sebastian Brinker abschloss, wieder her. (35.). Das Zuspiel von Jens Esche, der hinter dem Tor gegen die eigene Laufrichtung auf Robert Simon ablegte, sorgte für die 4:1 Führung (38.). Den Schlusspunkt dieser Partie setzte Kapitän Toni Engelmann bereits zwei Minuten später. Im Schlussabschnitt neutralisierten sich beide Teams und die Keeper standen einer weiteren Ergebniskorrektur im Weg.

Aktuell gab Team-Manager Torsten Busch bekannt, dass Stürmer Kevin Lukassen aufgrund mangelnder Trainingsbeteiligung aus dem Kader gestrichen wurde. Auch Daniel Hesmert steht aus persönlichen Gründen nicht mehr zur Verfügung. Freitag ist das Team spielfrei und am Sonntag, 19 Uhr, reisen die Iserlohner zum „Sechs-Punkte-Spiel“ nach Dortmund.

Jetzt die Hockeyweb-App laden!