Dortmunder Revanche am Seilersee

Wild Roosters belegen den dritten PlatzWild Roosters belegen den dritten Platz
Lesedauer: ca. 1 Minute

Nachdem sich der Iserlohner EC 1b bereits im vorletzten Spiel der Vorrunde in Herne einen Platz in der Aufstiegsrunde zur Oberliga gesichert hatte und Dortmund somit in die Abstiegsrunde geschickt wurde, war bei den Sauerländern am Freitagabend zu Beginn der Partie die Luft raus. So unterlagen die Wild Roosters dem EHC Dortmund zum Ende der Regionalliga-Hauptrunde dem EHC Dortmund mit 3:6 (1:3, 0:2, 2:1). Die knapp 500 Zuschauer sahen einen sehr engagierten Gast aus Dortmund, da sich einige Akteure noch für Vertragsverlängerungen empfehlen mussten.

Dabei schien von Beginn an alles für die Wild Roosters zu laufen. Bereits nach 43 Sekunden staubte der Ex-Dortmunder Hendrik Pernt nach einem Buchwitz-Schlagschuss ab und markierte die Führung. Fortan dominierten jedoch die Gäste und spielten die Iserlohner Abwehr ein ums andere mal schwindelig. Baron, Furda und gleich dreimal Kolanos trafen in das von Sebastian Kutschelis gehütete Tor und so hieß es bereits nach 24 Minuten 1:5. Trainer Andreas Pokorny schickte daraufhin Hendrik Sirringhaus zwischen die Pfosten. Im Schlussdrittel drehten die Gastgeber mächtig auf und kamen durch Sebastian Brinker (42.) und Patrick Schnieder (45.) auf 3:5 heran. Das Spiel war wieder offen. Doch die Sauerländer nutzten ihr Überzahlspiel zu wenig und so war es erneut Dortmunds Mark Kolanos, der mit seinem vierten Treffer (49.) den Endstand herstellte.

Jetzt die Hockeyweb-App laden!