Dortmund zu stark für die Kobras

Kobras zweimal gegen NeuwiedKobras zweimal gegen Neuwied
Lesedauer: ca. 1 Minute

Es war der erwartet schwere Meisterschaftsauftakt für die Dinslakener Kobras beim Dortmund, den die Traberstädter mit 2:6 (0:0, 2:4, 0:2) verloren. Die Gäste gaben sich kampfstark und wehrten sich lange erfolgreich gegen den hohen Favoriten. Immerhin ging es mit einem 0:0 in die erste Drittelpause. Den Dortmundern gelang mit mehrfachem Nachstochern in Überzahl das 1:0. Das 2:0 fiel im Nachschuss gelang Dortmund erst im Nachschuss. Bergstermann traf für die Gäste mit einem beherzten Schuss zum Anschluss und knapp zwei Minuten später erzielte Neu-Kobra Baron den Ausgleich. In der 38. Minute, als Bläsche und Wilken auf der Strafbank saßen, ging Dortmund erneut in Führung und baute diese 36 Sekunden später aus. Auch im letzten Drittel waren es die beiden einzigen Überzahlsituationen, die das Spiel entschieden und zu zwei weiteren Treffern der Dortmunder führten. „Ich habe viele positive Dinge in unserer Mannschaft gesehen. Leider haben wir es nicht geschafft, volle 60 Minuten diszipliniert zu spielen und Dortmund hat uns in Überzahl schlagen können“, resümierte Coach Alexander Jacobs.

Weiter geht es für die Kobras am kommenden Freitag mit dem Auswärtsspiel beim EHC Troisdorf und am kommenden Sonntag, 5. Oktober, 18:45 Uhr empfangen die Traberstädter zum ersten Meisterschaftsheimspiel die Zweitvertretung der Düsseldorfer EG.

Tore: Dortmund: Reinke (2), Bongartz, Potthoff, Kohmann, Büermann; Dinslaken: Bergstermann, Baron. Strafen: Dortmund 4, Dinslaken 12. Zuschauer: 488.

Jetzt die Hockeyweb-App laden!