Dortmund kassiert zweite Niederlage

Ein kleiner SchrittEin kleiner Schritt
Lesedauer: ca. 1 Minute

Dass die Bäume nicht in den Himmel wachsen, musste der EHC Dortmund am Freitagabend in Neuss erfahren. Mit 1:4 (0:0, 1:2, 0:2) unterlagen die Westfalen Elche beim Tabellendritten und mussten somit die zweite Saisonniederlage in der Regionalliga NRW hinnehmen.

In einer zumindest 50 Minuten lang spannenden Partie sprach Hauptschiedsrichter Schummers gleich drei Spieldauerdisziplinarstrafen aus und zweimal traf es den EHC. Bereits nach zehn Minuten musste Jan-Anton Baron nach einem unabsichtlichen Stockfoul vorzeitig unter die Dusche, und als Antti-Jussi Miettinen nur eine Minute später eine doppelte Zweiminutenstrafe zuzüglich einer zehnminütigen Disziplinarstrafe erhielt, da sanken die Aktien der Elche gewaltig. Zwar überstand das Team von Jesse Panek die vierminütige 3:5-Unterzahl schadlos, aber fortan wurde aus einer schnellen und offenen Begegnung ein hektisches und sehr kampfbetontes Spiel mit leichten Vorteilen für die sehr engagierten und auf Revanche für die Hinspielniederlage sinnenden Gastgeber. Die mussten dennoch bis zur 26. Minute warten, ehe sie die 1:0-Führung erzielen konnten. Danach kamen die Elche besser ins Spiel und prüften einige Male NEV-Keeper Dennis Kohl, der durchaus mögliche Ausgleich sollte aber nicht gelingen. Stattdessen erhöhte Neuss in der 38. Minute auf 2:0. Mit dem Anschlusstreffer knapp eine Minute später durch Johann Kustow keimte zwar wieder Hoffnung auf bei den Elchen, aber die währte nur bis zur 45. Minute. Dann erhöhte der NEV auf 3:1. Noch steckte der ohne die erkrankten Carsten Plate und Dennis Buchwitz angetretene EHC nicht auf, holte weitere Möglichkeiten heraus, agierte phasenweise aber etwas unglücklich. Die endgültige Entscheidung fiel dann in der 54. Minute mit dem Neusser Treffer zum 4:1. Kurz darauf kassierte der ständig attackierte Antti-Jussi Miettinen seine zweite Zehnminutenstrafe und musste ebenfalls vorzeitig in die Kabine. Ihm folgte vier Minuten später der Neusser Steve Blumentritt. Große Auswirkungen auf das Spielergebnis hatte das aber schon nicht mehr.

Am Sonntag folgt nun um 19 Uhr das Heimspiel gegen den Königsborner JEC. Da sind dann trotz des Fehlens von Antti-Jussi Miettinen und Jan-Anton Baron die Punkte fest eingeplant.

Tore: 1:0 (25:20) H.Schrills (Oltmanns, Geisler), 2:0 (37:19) v.d. Heiden (Bromé, Fuchs), 2:1 (38:05) Kustow (Tsvetkov, Schulz), 3:1 (44:25) Schmetz (Oltmanns), 4:1 (53:32) Fuchs (Bromé, Perlitz/5-4). Strafen: Neuss 10 + 10 (Dreseler) + 5 + Spieldauer (Blumentritt), Dortmund 12 + 5 + Spieldauer (Baron) + 10 + Spieldauer (Miettinen). Zuschauer: 245.

Jetzt die Hockeyweb-App laden!