Doppelwochenende mit starken LeistungenSieg gegen Bremerhaven

Lesedauer: ca. 2 Minuten

Das vergangene Wochenende in der Regionalliga Nord stand im Zeichen der Doppelbelastung für die TAG Salzgitter Icefighters. Zunächst gab es eine 3:6-Auswärtsniederlage gegen den Adendorfer EC. Daheim folgte ein 8:2-Erfolg gegen den REV Bremerhaven.

Die Fahrt nach Adendorf fand allerdings mit einer etwas geschwächten Mannschaftsstärke statt, André Keine, Alexander Pflüger und Victor Aust mussten verletzungs- bzw. arbeitsbedingt daheim bleiben und Dennis Zapfe war zum Zuschauen gezwungen, da seine Ausrüstung vergessen wurde. 

Vor mehr als 600 Zuschauern bot man dort dem Gastgeber 50 Minuten lang die Stirn, bevor die Adendorfer ihre individuelle Stärke umsetzen konnten. In Zahlen ausgedrückt führten die Jungs von Trainer Dieter Kinzel erst zur zweiten Pause mit 3:2, während es im ersten Drittel keine Tore gab.  Dabei wurde ein 0:2-Rückstand binnen kurzer Zeit durch Treffer von Breneizeris und Hamade ausgeglichen. Im letzten Spielabschnitt glichen die Spieler von Radek Vit zwar noch aus, aber quasi im Gegenzug war alles wieder dahin, die Heidschnucken gingen wieder in Führung und sollten diese bis zum Ende nicht wieder hergeben.

Beim Heimspiel gegen Bremerhaven sollten die rund 300 Zuschauern einiges zu sehen bekommen. Von Beginn an war klar, dass die Punkte den Chinadome nicht verlassen sollten. Zu sehr war der Druck auf das Tor der Gäste spürbar. Die Entlastungsangriffe Richtung des Tores von Lars Tschirner verpufften zunächst in der erneut überzeugend starken Defensive der Salzgitteraner. Durch zum Teil sehenswert herausgespielten Toren (Jasieniak, Pflüger, Zapfe) zog man in den ersten 15 Minuten auf 3:0 davon, ehe mehr durch Zufall der Anschlusstreffer fiel. Selbiger wurde schnell durch David Jasieniak, der insgesamt vier Tore an diesem Abend beisteuern sollte, beantwortet.

Der zweite Abschnitt des durchweg sehr fair geführten Spiels begann mit etwas weniger Tempo, dafür etwas ausgeglichener was die Angriffsbemühungen anging. Bremerhaven traute sich mehr zu. Allerdings machte sich hier die bereits in vergangenen Berichten erwähnte Verjüngung des Gästeteams bemerkbar. So konnte Peter Boon, der ja in der Vergangenheit quasi zum fleischgewordenen Albtraum der Icefighters mutierte, kaum mal in Szene gesetzt werden. Und wenn ein Abschluss im Schuss aufs Tor mündete, war es diesmal Lars Tschirner der die momentan überragende Leistung beider Goalies im Tor unterstrich. Dem 5:1 durch Jasieniak (24.) folgte einer der wenigen Fehler, die dem REV das Tor zum 5:2 ermöglichten (26.). Allerdings wurden leise Hoffnungen auf eine Aufholjagt durch Dennis Zapfe in der 32. Minute zunichte gemacht. 6:2 stand es nach 40 Minuten.

Obwohl das Tempo im Schlussdrittel etwas nachgelassen hatte; die kräftezehrende Begegnung vom Freitag forderte ihren Tribut; blieben die Angriffe auf das Bremerhavener Tor gefährlich. Noch zweimal durch Gatzka (45.) und Jasieniak (59.) zappelte der Puck im Netz der Gäste, bevor die doch recht einseitige Partie ein Ende fand und das Wochenende der starken Leistungen mit drei Punkten honoriert wurde.

Trainer Radek Vit war insgesamt sehr angetan von der gezeigten Leistung: „Am Freitag in Adendorf haben wir kleine Fehler gemacht die dort große Auswirkungen hatten. Das kam bedingt durch die individuelle Stärke der einzelnen Spieler. Heute jedoch haben wir fast alles richtig gemacht und die Punkte ungefährdet aber auch sehenswert eingefahren. Besondere Freude macht mir derzeit das Leistungshoch von Radka und Lars im Tor. Das gibt nicht zuletzt der ganzen Mannschaft Sicherheit.“

Revanche angestrebt
Salzgitter Icefighters müssen in Adendorf an

​Am Samstag um 20 Uhr treten die TAG Salzgitter Icefighters beim Adendorfer EC an. Dort heißt es, wichtige Punkte zu sammeln und sich für die Niederlage im Hinspiel ...

Drittelführung reichte nicht aus
Salzgitter Icefighters verlieren in Nordhorn

​Mit einem 2:4 (2:1, 0:2, 0:1) mussten die TAG Salzgitter Icefighters am Samstagabend beim EC Nordhorn die vierte Niederlage in Folge hinnehmen. Dabei hatte das Team...

Pokalsieger mit Verspätung
Hamburger SV fährt den ersten Titel der Saison ein

​Die Regionalliga-Mannschaft des Hamburger SV ist vorzeitig Nordpokalsieger der Saison 2018/19 – profitierte dabei von einem beherzten Auftritt des CE Timmendorfer S...

Heute zum EC Nordhorn
Tomas Lesko hat die TAG Salzgitter Icefighters verlassen

​Kurz vor dem Spiel gegen den EC Nordhorn müssen die TAG Salzgitter Icefighters eine traurige Botschaft bekannt geben. Tomas Lesko, seit der Saison 2016/2017 in Dien...

3:4-Niederlage
TAG Salzgitter Icefighters verlieren gegen den Hamburger SV

​Mit 3:4 (2:1, 1:3, 0:0) mussten sich die TAG Salzgitter Icefighters gegen den Hamburger SV geschlagen geben. Dabei lagen die Hausherren gegen dezimierte Hamburger b...