Doppelter Einsatz für den KJEC

Bulldogs gelingt Derbysieg im PenaltsyschießenBulldogs gelingt Derbysieg im Penaltsyschießen
Lesedauer: ca. 1 Minute

Für den Königsborner JEC stehen die letzten beiden Spiele der diesjährigen Regionalliga-Hauptrunde auf dem Programm. Zunächst reisen die Bulldogs nach Essen, wo man um 20 Uhr in der Eissporthalle am Westbahnhof auf den ESC Moskitos Essen trifft. Am vierten Advent empfängt der KJEC auf eigenem Eis um 18.30 Uhr die Young Lions Frankfurt.

In Essen sind die Bulldogs lediglich Außenseiter. Die Moskitos belegen Platz zwei in der Regionalliga West und mussten sich erst drei Mal geschlagen geben. Einmal unterlag man den DEG-Amateuren erst im Penaltyschießen, zwei Niederlagen gab es gegen den Tabellenführer EV Duisburg. Die Niederlage in Duisburg setzte es erst am vergangenen Wochenende. Dort unterlagen die Moskitos vor der Regionalliga-Rekordkulisse von 3700 (!) Zuschauern mit 2:8 deutlich. Den Derby-Frust möchten sich die Essener am liebsten gegen den KJEC von der Seele schießen. Dem wollen die Bulldogs mit aller Kraft entgegen setzen und das Ergebnis in Grenzen halten. Bereits im Hinspiel hielt Königsborn gegen den Favoriten gut mit und unterlag am Ende nur mit 2:5.

Zwei Tage später, am vierten Advent, beenden die Bulldogs die Regionalliga-Hauptrunde gegen die Young Lions Frankfurt. Das Team aus der hessischen Bankenmetropole spielte in der vergangenen Saison noch in der Regionalliga Hessen und war dort sportlich unterfordert. Daher treten die Löwen in diesem Jahr nun in der erheblich stärkeren NRW-Liga an. Dass zwischen beiden Ligen Welten liegen zeigt ein Blick auf die Tabelle. Denn mit nur einem einzigen Zähler stehen die Löwen abgeschlagen auf dem letzten Platz. Für den Königsborner JEC sollte die Aufgabe auf jeden Fall zu lösen sein.

Nach dem Heimspiel gegen Frankfurt verabschiedet sich der KJEC in eine kurze Weihnachtspause. Ab Januar geht es für die Bulldogs dann in der Aufstiegsrunde zur Oberliga wieder um Punkte. Der Spielplan für diese Runde wird am kommenden Dienstag auf der Termintagung festgelegt. Neben den ersten acht Vereinen der Regionalliga nehmen außerdem noch die Rhein-Neckar Stars aus Baden-Württemberg an der Aufstiegsrunde teil.

Jetzt die Hockeyweb-App laden!