Doppelspieltag für die Harzer FalkenPokalübergabe für die Saison 2019/20

Die Fans in Braunlage können sich auf den Meisterpokal der Saison 2019/20 freuen. (Foto: Harzer Falken)Die Fans in Braunlage können sich auf den Meisterpokal der Saison 2019/20 freuen. (Foto: Harzer Falken)
Lesedauer: ca. 1 Minute

Die Salzgitter Icefighters haben einen schwierigen Saisonstart hinter sich. Die Stahlstädter sind das einzige Team in der Regionalliga Nord, das kein Spiel in der regulären Spielzeit gewinnen konnte. Mit fünf Punkten, resultierend aus zwei Siegen in der Overtime sowie einer Niederlage in der Overtime, steht das Team von Trainer Radek Vit auf dem vorletzten Tabellenplatz. Mit 42 Gegentoren aus acht Spielen stellen die Icefighters auch die schlechteste Defensive der Liga. Erfolgreichster Torjäger der Stahlstädter ist Martin Zahora, der in sieben Spielen vier Tore und fünf Vorlagen erzielen konnte.

Auf ein weiteres Highlight beim Heimspiel am Freitag gegen die Salzgitter Icefighters können sich alle Fans der Falken freuen. Denn im Rahmen des Derbys wird der Meisterpokal der Saison 2019 /20 von Ligenleiter Götz Neumann an die Falken übergeben.

Am Sonntag, 21. November, um 19 Uhr sind die Harzer Falken dann bei CE Timmendorfer Strand gefragt. Der Saisonstart der Beach Boys war vielversprechend. Vier Spiele, gegen Bremen, Harsefeld und zweimal gegen Salzgitter, konnte die Mannschaft vom Timmendorfer Strand gewinnen. Drei Niederlagen gegen den Hamburger SV, Adendorf und gegen Sande stehen den Siegen gegenüber. Bester Scorer der Timmendorfer ist Kenneth Schnabel, der in sechs Spielen sechs Tore und sieben Vorlagen zu dem aktuell dritten Tabellenplatz beitragen konnte.

Jetzt die Hockeyweb-App laden!