Doppelaufgabe am Wochenende

Ein kleiner SchrittEin kleiner Schritt
Lesedauer: ca. 1 Minute

Zwei Aufgaben warten am Wochenende auf den EHC Dortmund. Zuerst treffen die Elche im Kampf um den Regionalliga-Pokal am Freitag auf eigenem Eis um 20 Uhr im Eissportzentrum an der Strobelallee auf den GSC Moers, zwei Tage später (Sonntag, erstes Bully um 18:30 Uhr) steigt dann am Maximilianpark die Begegnung gegen Lippe Hockey Hamm.

Gegen Moers kam es für den EHC bereits in der Hauptrunde zu zwei klaren Erfolgen und auch dieses Mal stehen drei Punkte auf dem Programm. Allerdings ließ das Team vom Niederrhein zuletzt durch einen Sieg nach Penaltyschießen gegen Königsborn aufhorchen. Das sollte aber nichts daran ändern, dass das Team von Butzi Gailer in der aktuellen Runde zum dritten Heimsieg in Folge kommt. Die schwerere Aufgabe wartet aber dann sicherlich am Sonntag in Hamm auf die Elche. Zwar gewannen sie vor Wochenfrist auf eigenem Eis gegen Hamm, aber der ewige Rivale aus der Nachbarschaft brennt in heimischen Gefilden auf Revanche. Dennoch will das Team des EHC natürlich seinen Siegeszug fortsetzen und dabei auch eine siegreiche Geburtstagsparty für den Rekordspieler der Elche, Igor Cillik, inszenieren. Bis auf den gesperrten Thomas Branz sind beim EHC alle Mann an Bord und Trainer Gailer, der nach wie vor im Training sehr hart an Kondition und Laufvermögen arbeitet und auch das Überzahlspiel in den Mittelpunkt gestellt hat, erwartet auch weiterhin die entsprechende kämpferische Einstellung seines Teams: „Wir haben beim Hinspiel gegen Hamm gesehen wie schwer es vor allem in der Anfangsphase war gegen eine sehr defensiv ausgerichtete Mannschaft zum Torerfolg zu kommen. Das wird sicherlich auch am Wochenende gegen beide Teams nicht anders sein. Da ist auch Disziplin und Geduld gefragt.“