Die HEG ist Meister

HEG startet in der Regionalliga NRWHEG startet in der Regionalliga NRW
Lesedauer: ca. 1 Minute

Die Herner EG hat es geschafft: Die Blizzards sind Meister der Regionalliga NRW. In einem packenden Spiel sorgten sie mit einem hochverdienten 5:3-Erfolg gegen die Neusser Löwen für eine geglückte Revanche. Schon in der letzten Saison hatten sich beide Mannschaften auch zum Finale in Herne getroffen. Damals gewannen die Löwen hauchdünn mit 4:3. Diesmal sollte es anders kommen.

Von der ersten Minute an ging es heiß her auf dem Eis. Scheibe um Scheibe wurde hart umkämpft. doch trotz aller Bemühungen sollte es beiden Mannschaften nicht gelingen, im ersten Spielabschnitt ins gegnerische Tor zu treffen.

Dafür dauerte es gerade einmal zwei Minuten im zweiten Drittel, bevor es für die zahlreichen Blizzards-Anhänger Grund zum Jubeln gab: Sebastian Hasselberg brachte sein Team mit 1:0 in Führung. Doch der Jubel sollte nur von kurzer Dauer sein: Vier Minuten nach der Führung glich Neuss durch den Ex-Herner Evgenij Kozhevnikov wieder aus. Zunächst folgte ein Pfostentreffer und ein nicht gegebenes Tor, bevor schließlich der überragend spielende Sebastian Hasselberg in Überzahl für die Herner Führung sorgte. Mit 2:1 ging es in die Pause.

Egal, welche Worte Trainer Peter Franke seinen Schützlingen in der Drittelpause mit auf den Weg gegeben hat, es waren die richtigen. Denn trotz des sofortigen Ausgleichtreffers im dritten Drittel kämpften die Blizzards tapfer weiter und sorgten im Anschluss wieder für die Führung. Diesmal war es Matthias Baldys, der die Scheibe trotz Unterzahl im Neusser Tor unterbrachte. Doch auch dieses Tor konnte Neuss wieder ausgleichen und es entwickelte sich eine spannende Partie mit viel Kampf. Sebastian Haßelberg und Peter Kalinowski sorgten für die Entscheidung. Der Rest war Party pur.

Jetzt die Hockeyweb-App laden!