Die „Fünfte Jahreszeit“ beginnt…

Entscheidung vertagt: 1:1 zwischen Wölfen und DrachenEntscheidung vertagt: 1:1 zwischen Wölfen und Drachen
Lesedauer: ca. 1 Minute

Voller Spannung erwartet, beginnt am kommenden Wochenende nun endlich die „fünfte Jahreszeit“ für den EHV Schönheide. Im Play-off-Halbfinale treffen die Schönheider Wölfe dabei auf die Black Dragons Erfurt, welche beim ersten Spiel der Best-of-Three-Serie aufgrund ihres zweiten Platzes nach der Hauptrunde am Freitag, 20. März, um 20 Uhr zuerst Heimrecht genießen. Am Sonntag, 22. März, um 17 Uhr kommt es dann im Schönheider Wolfsbau zum zweiten von möglichen drei Vergleichen zwischen beiden Teams.

Der EHV Schönheide hat eigentlich mit dem Erreichen der Play-offs sein ausgegebenes Saisonziel bereits erreicht. In einer teilweise durchwachsenen Saison, wo man von Beginn an mit vielen Verletzungsproblemen zu kämpfen hatte, kamen die Wölfe aber gegen Ende der Hauptrunde immer besser in Schwung und dürften für die Duelle gegen die Erfurter bestens gerüstet sein, zumal Spielertrainer Daniel Jun auch auf den kompletten Kader zurückgreifen kann. Einzigst für Stammkeeper Benjamin Grunwald ist seit gut drei Monaten die Saison verletzungsbedingt schon zu Ende.

Nachdem auch die Saison für die Black Dragons alles andere als rosig begann, legten die Mannen von Spielertrainer Zbynek Marak seit Mitte Dezember vergangenen Jahres eine beeindruckende Siegesserie hin, als man in 14 Vergleichen ganze 13 Mal als Sieger das Eis verließ. Auch den direkten Vergleich mit den Wölfen konnten die Thüringer in der Hauptrunde für sich entscheiden, indem ihnen in vier Spielen drei Siege gelangen. Bis auf das letzte Aufeinandertreffen in Erfurt, wo die Wölfe mit 2:6 unterlagen, waren die Spiele gegeneinander aber immer eine enge Kiste, wonach man auch in den Play-offs knappe und spannende Partien erwarten darf. Ein Favorit ist im Vorfeld schwer ausmachen, denn für beide Teams stehen die Chancen wohl bei 50:50 für das Erreichen der Finalrunde.

Aus beiden Lagern vermelden die Verantwortlichen ein sehr großes Interesse ihrer Anhängerschar an den Play-off-Spielen. Die Wölfe werden am Freitag nicht nur von rund 80 Fans in Fanbus und Privatfahrzeugen nach Erfurt begleitet, sondern auch von einem Kamerateam der regionalen Kabeljournal GmbH, welches einen ausführlichen Bericht zu den Play-off-Spielen produziert. Für das Heimspiel des EHV am Sonntag öffnen die Stadionkassen am Wolfsbau bereits 15:30 Uhr, also eine halbe Stunde früher als üblich. Zudem können sich die Fans beider Mannschaften schon ab 15 Uhr in der Vereinsgaststätte „Am Wolfsbau“ in Stimmung bringen.

Jetzt die Hockeyweb-App laden!