Die erste Heimniederlage

Halle geschlossen - Trier zieht sich zurückHalle geschlossen - Trier zieht sich zurück
Lesedauer: ca. 1 Minute

Der ESC Trier musste die erste Heimniederlage einstecken. Nach dem klaren und erwarteten 15:2 (6:1, 3:0, 6:1)-Auswärtssieg beim GSC Moers, unterlagen die Huskys gegen den Neusser EV mit 0:3 (0:1, 0:2, 0:0). In Moers schraubten die Trierer das Ergebnis kontinuierlich nach oben. Besonders erfreulich: Nachwuchsspieler Nico Rietz erzielte sein erstes Regionalliga-Tor. Am Ende stand der höchste Sieg der Vereinsgeschichte.

Gegen Neuss starteten die Huskys waren mit hohem Tempo ins Spiel. In den ersten Minuten kamen die Gastgeber zu Torchancen, die jedoch nicht genutzt werden konnten. Es entwickelte sich ein ausgeglichenes Spiel, indem sich keines der Teams einen Vorteil erspielen konnte. Nach der Hälfte des ersten Spielabschnitts war es der Gast aus Neuss, der mit 1:0 in Führung ging. Evgenij Kozhevnikov traf in Überzahl für Neuss. Auch in der Folgezeit blieb das Spiel ausgeglichen. Im Mittelabschnitt entwickelte sich ein schnelles und gutes Eishockeyspiel. Mit der Führung im Rücken wirkte Neuss optisch stärker, die Huskys hielten mit Kampf und Einsatz dagegen. Torchancen gab es auf beiden Seiten, wurden aber jeweils durch die Torhüter vereitelt. So dauerte es bis zur 34. Spielminute, ehe das zweite Tor des Abends fiel. Erneut trafen die Gäste aus Neuss in Überzahl und erneut traf Evgenij Kozhevnikov. Daniel Hatterscheid erhöhte schließlich auf 3:0. Kurz vor Ende des Spiels traf Willi Hamann zum vermeintliche 1:3. Da es jedoch Verwirrungen um einige Strafzeiten gab, verweigerte Hauptschiedsrichter Hahn den Huskys dem Tor die Anerkennung.

GSC Moers - ESC Trier 2:15. Tore: 0:1 (0:35) Anton Bauer (Willi Hamann), 1:1 (6:02) Gerrit Ackers (Wasja Steinborn, Frank Kircher), 1:2 (8:32) Willi Hamann (Anton Bauer/5-4), 1:3 (10:56) Willi Hamann (Anton Bauer), 1:4 (11:10) Jeffrey Golby (Willi Hamann, Anton Bauer), 1:5 (16:22) Thomas Barth (Ronny Hähnel, Lukas Golumbeck), 1:6 (19:56) Jeffrey Golby (Anton Bauer, Willi Hamann/5-4), 1:7 (26:37) Lukas Golumbeck (Anton Bauer), 1:8 (29:20) Willi Hamann (Anton Bauer, Jeffrey Golby), 1:9 (38:22) Willi Hamann (Jeffrey Golby, Anton Bauer), 2:9 (42:44) Frank Kircher (Christian Hannig, Wasja Steinborn), 2:10 (47:06) Anton Bauer (Jeffrey Golby), 2:11 (50:16) Ronny Hähnel (Thomas Barth/5-4), 2:12 (51:22) Jeffrey Golby (Anton Bauer, Willi Hamann), 2:13 (55:47) Ronny Hähnel (Thomas Barth/5-4), 2:14 (57:55) Anton Bauer (Jeffrey Golby), 2:15 (59:27) Nico Rietz. Strafen: Moers 24 + 10 (Gerrit Ackers), Trier 14.

ESC Trier - Neusser EV 0:3. Tore: 0:1 (9:59) Kozhevnikov (Sassen/5-4), 0:2 (33:10) Kozhevnikov (Reisinger, Schröder/5-4), 0:3 (37:50) Hatterscheid (Schröder/4-5). Strafen: Trier 18 + 10 (Bauer), Neuss 24 + 10 (von der Heiden).

Jetzt die Hockeyweb-App laden!