Die EGDL spielt für Haiti

EGDL kassiert 0:9-Schlappe gegen FrankfurtEGDL kassiert 0:9-Schlappe gegen Frankfurt
Lesedauer: ca. 3 Minuten

Nach zwei spielfreien Wochenenden wird es für die EG Diez-Limburg nun wieder ernst: Am Sonntag, 14. Februar, um 19.15 Uhr empfängt das Team von Holger Pöritzsch in der Hessenpokalrunde die Frankfurter Eintracht in der Diezer Eissporthalle. Für die Rockets wird es allerdings alles andere als ein ganz normales Eishockeyspiel. Der Abend steht unter dem Motto: „Die EGDL spielt für Haiti“.

Aufgrund der schrecklichen Ereignisse auf der Karibikinsel, haben sich die Vereinsverantwortlichen dazu entschieden, sämtliche Einnahmen und Spenden im Rahmen des Spiels gegen Frankfurt über „Ein Herz für Kinder“ den Erdbebenopfern von Haiti zugute kommen zu lassen. Bekanntlich trägt die EGDL das bekannte Herz-Emblem der renommierten Hilfsorganisation seit kurzem auf dem Trikot. „Die Vorbereitungen für die Benefizaktion laufen bereits auf Hochtouren“, sagt Ideengeberin Petra Jonas, die bei der EGDL für das Marketing verantwortlich zeichnet. Besonders stolz sind die Rockets darauf, dass man für diesen Abend einen ganz besonderen Ehrengast gewinnen konnte. Kein geringerer als Erich Kühnhackl wird am 14. Februar zu Gast in der Diezer Eissporthalle sein. Auf Anfrage der EGDL hatte sich Kühnhackl, derzeit Sportdirektor der Frankfurt Lions und Vize-Präsident des Deutschen Eishockey-Bundes, sofort bereiterklärt, die Aktion zu unterstützen und nach Diez zu kommen. Am Sonntag in Diez wird Kühnhackl nicht nur den symbolischen Eröffnungsbully vornehmen, sondern mit Sicherheit auch sämtliche Autogrammwünsche der heimischen Eishockeyfans erfüllen.

Allerdings wird der 211-fache Eishockeynationalspieler nicht das einzige Highlight des Abends sein: So wartet unter anderem auch eine große Verlosungsaktion auf die Besucher, bei der attraktive Preise winken, und deren Erlös ebenfalls in den Spendentopf für Haiti wandern. Weiterhin haben sich einige heimische Unternehmen bereiterklärt, die Aktion tatkräftig zu unterstützen. Zum Beispiel stellt das Kopier- und Druckstudio „Copy and Print“ (Limburg) für diesen Abend extra spezielle Fanartikel zur Verfügung, deren Verkaufserlös ebenso zu 100 Prozent an „Ein Herz für Kinder“ fließt, wie der der 300 heißen Caipis, die das Team der Sportsbar „Lemon“ (Diez) den Besuchern an einer Theke im karibischen Stil serviert. Nun hoffen die EGDL-Verantwortlichen nur noch, dass möglichst viele Zuschauer am Sonntag den Weg in die Eissporthalle finden und die Aktion unterstützen. Und wenn dann auch noch die Mannschaft an ihre zuletzt gezeigten Leistungen beim 5:4-Überraschungssieg gegen Mainz anknüpfen kann, sollte es ein erfolgreicher Abend werden – für die gute Sache ebenso wie für die heimischen Kufenflitzer.

Spenden für die Aktion sind auch möglich auf das Konto: EGDL e.V., Kontonummer 27961, BLZ 511 500 18, KSK Limburg, Stichwort HAITI. Weitere Infos auch im Internet unter www.egdl.de.

Wer am kommenden Sonntag, 14. Februar, zum Eishockey-Benefizspiel „Die EGDL spielt für Haiti“ will, aber keine Fahrgelegenheit hat beziehungsweise sein Auto stehen lassen will, muss nicht zu Hause bleiben. Das Busunternehmen Albert Logistikmanagement GmbH hat sich bereit erklärt, die gute Sache zu unterstützen und bietet auf einer bestimmten Fahrstrecke auf eigene Kosten einen Busservice an. Für die Fahrt sind lediglich 2 Euro pro Person fällig, die komplett in den Spendentopf für die Erdbebenopfer in Haiti wandern.

Die Abfahrtszeiten und Haltestellen sind: 17 Uhr, Kirberg (Shell-Tankstelle), 17.10 Uhr, Kaltenholzhausen (Haltestelle), 17.20 Uhr, Hahnstätten (Rathaus), 17.25 Uhr, Oberneisen (Turnhalle), 17.30 Uhr, Niederneisen (Sportplatz), 17.35 Uhr, Flacht (Haltestelle), 17.40 Uhr, Holzheim (Rathaus) und 17.45 Uhr, Limburg (Bahnhof-Südseite B). Ankunft an der Eissporthalle in Diez ist gegen 17.55 Uhr, von wo aus der Bus nach dem Spiel natürlich auch den gleichen Weg zurück fährt und die Fahrgäste wieder nach Hause bringt. Spielbeginn ist um 19.15 Uhr.

Da die Anzahl der Plätze begrenzt ist, wird um eine verbindliche Anmeldungen gebeten, und zwar per E-Mail an die EGDL: [email protected]

Jetzt die Hockeyweb-App laden!