Die dritte lange Kobra-Reise

Kobras zweimal gegen NeuwiedKobras zweimal gegen Neuwied
Lesedauer: ca. 1 Minute

Am morgigen Freitag steht die dritte lange Auswärtsfahrt innerhalb zweier Wochen für die Dinslakener Kobras auf dem Plan. Es geht es in die Schwabenmetropole Stuttgart. Die Stuttgart Rebels verloren zwar ihre ersten drei Partien, doch hatte man mit zwei Spielen gegen Düsseldorf und einer Partie gegen Hügelsheim sehr starke Gegner. Zudem gab der Verein heute noch eine kanadische Neuverpflichtung bekannt, die für zusätzliche Offensivstärke sorgen soll. Trotz allem wollen die Kobras drei Punkte mit nach Hause nehmen. Treffpunkt ist am morgigen Freitag um 11 Uhr an der Eissporthalle. Abfahrt mit dem Mannschaftsbus ist um 11.30 Uhr. Interessierte können das Team auch zu diesem Spiel wieder begleiten. Der Fahrpreis liegt bei 30 Euro. Anmeldungen bitte per Mail an info@dinslaken-kobras.de

.

Am Sonntag kommt es wieder zu einem besonderen Höhepunkt der Runde, wenn die Kobras mit den DEG Metro Stars II einen weiteren Mitfavoriten empfangen. In der Vorrunde unterlagen die Kobras im ersten Spiel noch mit 2:6, errangen allerdings im Rückspiel ebenfalls einen 6:2-Sieg. Die Verantwortlichen hoffen auf zahlreiche Zuschauer. Vorsitzender Norman Korner in der heutigen Pressemitteilung: „Persönliche Ziele werden zurückgestellt und sämtliches Handeln in den Dienst des Vereins gestellt, damit wir weiterhin diese sportliche Qualität in Dinslaken anbieten können. Wir bieten schnelles, spannendes und mitreißendes Eishockey, wir haben mit den Silver Shadows ein Cheerleaderteam als Partner, das auch für unsere Nationalmannschaft auftritt. In dieser Saison haben wir eine Mannschaft auf dem Eis mit einer Qualität, die es viele Jahre in Dinslaken nicht mehr gegeben hat. Gemessen an diesen Leistungen müsste die Halle bei unseren Heimspielen aus allen Nähten platzen. Jeder einzelne der Mannschaft hätte diese Zuschauerkulisse verdient und würde sich daran erfreuen.“ Spielbeginn am Sonntag ist in Dinslaken um 18.45 Uhr.

Ärger um ausbleibende Sanierung
300 Teilnehmer bei Demo in Timmendorfer Strand

​Am Samstag, 16. Februar, fand eine Demonstration für die Sanierung des Eissport- und Tenniscentrum Timmendorfer Strand mit 300 Teilnehmern statt. Der Protestzug sta...

8:2 gegen Chemnitz
Salzgitter Icefighters besiegen Crashers zum Meisterrunden-Auftakt

​Mit einem Traumergebnis sind die TAG Salzgitter Icefighters am Samstag bei den Chemnitz Crashers in die Meisterrunde der Regionalligen Nord und Ost gestartet. Dabei...

Bürgerbegehren gestartet
Sanierung des Eissport- und Tenniscentrum in Timmendorfer Strand

​Initiatoren wollen rund 800 Unterschriften sammeln, um einen neuen Bürgerentscheid zur Sanierung des Eissport- und Tenniscentrums auf den Weg zu bringen. ...

Auftakt am Samstag
Salzgitter Icefighters starten in Chemnitz die Meisterrunde

​Am Samstag um 16.30 Uhr wird es ernst für die TAG Salzgitter Icefighters. Dann startet die Meisterrunde der Regionalligen Nord und Ost. Für die Stahlstädter geht de...

Acht Teams spielen um den Titel
Nord und Ost: Meisterrunden-Gruppen stehen fest

​Nach Beendigung der Hauptrunden in den Regionalligen Nord und Ost stehen die beiden Meisterrunden-Gruppen fest, in denen der gemeinsame Titelträger ermittelt wird. ...