Die DEL zu Gast am Gysenberg

HEG startet in der Regionalliga NRWHEG startet in der Regionalliga NRW
Lesedauer: ca. 1 Minute

Die Herner EG freut sich, denn zwei ganz „Große“ aus de ersten Liga kommen in die Eis-Arena an den Gysenberg. Die Metro Stars aus Düsseldorf und die Füchse aus Duisburg nutzen ihre spielfreien Tage, um in Herne für einen guten Zweck aufs Eis zu gehen. Für karitative Zwecke spielen die Blizzards zunächst am 9. Februar (20 Uhr) gegen die DEL-Stars aus Düsseldorf. Die Aktion ins Rollen gebracht hat der ehemalige sportliche Leiter der DEG, Rolf van Hauten, der nun seine Arbeit bei den Blizzards verrichtet. Ein Teil der Einnahmen des Spieles gehen an das Weisenhaus am Heisterkamp (Wanne-Eickel). Am Sonntag (18:30 Uhr) treffen die Jungs von Peter Franke dann auf die Füchse aus Duisburg. Dabei spielen beide Mannschaften für das Wohl der kleinen Sarah, die durch ihre schwere Behinderung besondere Therapien benötigt. Rund um die Begegnung sind Aktionen geplant, darunter zum Beispiel die Versteigerung der Meistertrikots.

Damit die Spiele stattfinden können mussten zwei Meisterschaftsspiele der Herner EG verlegt werden. Dazu zählt das Auswärtsspiel der Blizzards in Iserlohn. Auf Grund der fehlenden Eiszeit vor Ort findet das Spiel nun am 4. Februar in Herne statt. Das Spiel am 11. Februar gegen Darmstadt wurde auf den 4. März verlegt.

Keine Tore zum Saisonabschluss
Salzgitter Icefighters beenden Meisterrunde auf Rang drei

​Mit zwei Torlos-Niederlagen verabschiedeten sich die TAG Salzgitter Icefighters am Wochenende aus der aktuellen Saison. Nach einem 0:6 (0:1, 0:1, 0:4) beim Hamburge...

Duell um Regionalliga-Titel in Nord und Ost
ECW Sande: Nord-Meister trifft auf Ost-Meister

​Es ist angerichtet: Der ECW Sande trifft im Play-off-Finale um den Meistertitel in der Regionalligen Nord und Ost auf die Schönheider Wölfe. Spiel eins der Best-of-...

Ein Spiegelbild der Saison
Sieg und Niederlage für den Hamburger SV zum Saisonabschluss

​Für das Regionalligateam des Hamburger SV ist seit Sonntagabend die Saison beendet – nach einem finalen Spielwochenende, das wie eine Zusammenfassung der Höhen und ...

Zum Abschluss keine Punkte
Hamburger SV verliert das letzte Auswärtsspiel der Saison

​500 Kilometer Anfahrtsweg nach Chemnitz für ein Spiel um die berühmte „goldene Ananas“, dazu ein Minikader – da war die Erwartungshaltung beim Team des Hamburger SV...

Die Moral bleibt intakt
Hamburger SV ringt die Chemnitz Crashers nach Verlängerung nieder

​Das Erreichen der Finalspiele der Meisterrunde der Regionalligen Nord und Ost war für beide Teams zwar bereits kein Thema mehr – trotzdem boten der Hamburger SV und...