Deutliche Schlappe gegen Dinslaken

Troisdorf ging am Schluss die Puste ausTroisdorf ging am Schluss die Puste aus
Lesedauer: ca. 1 Minute

Eine 2:9 (1:5, 1:1, 0:3)-Niederlage kassierte der EHC Troisdorf in der Regionalliga NRW gegen die Dinslakener Kobras. Die Dynamite standen von Beginn an unter Druck. Schon im ersten Unterzahlspiel des Abends gelang den Dinslakenern durch Denis Nimako das 0:1 in der dritten Spielminute. Die kleinste Nachlässigkeit in der Abwehr wurde an diesem Abend sofort bestraft, so auch in der neunten Spielminute, als die Dynamite die Scheibe nicht aus dem Abwehrdrittel brachten und Jason Baclig erneut für Dinslaken traf. In der ersten Überzahl für die Deske-Truppe war es Slawomir Kiedewicz, der für seine Farben erfolgreich war (1:2; 10). Doch bis zur ersten Pause zog Dinslaken auf 5:1 davon.

In den zweiten Spielabschnitt gingen die Dynamite konzentrierter, waren dabei aber in ihrer Chancenausnutzung zunächst zu nachlässig. Erst in der 30. Spielminute konnte sich die Troisdorfer erneut durchsetzen und Kai Kühlem verkürzte auf 2:5. Nun waren die Dynamite aktiver, doch in der 34. Spielminute waren sie in der Abwehr nicht resolut genug, so dass Daniel Eul mit dem 2:6 den alten Abstand wieder herstellen konnte. Dem Schlussabschnitt drückten erneut die Kobras ihren Stempel auf und stellten schließlich den 2:9-Endstand her.

Zwischenzeitlich wurde es in der 56. Minuten ruppig auf dem Eis. Zunächst hatten Kai Kühlem und Marco Peisker einen Schlagabtausch, kurz danach gerieten sich Dirk Schmitz und Christoph Jahns ins Gehege. Hauptschiedsrichter Heuser verteilte daraufhin Spieldauerdisziplinarstrafen an Kai Kühlem auf Seiten der Dynamite sowie an Marco Peisker und Dirk Schmitz auf Seiten der Dinslakener, die somit ihren Mannschaften in den Freitagspielen fehlen werden. Am Freitag, 26. Oktober, 20 Uhr ist der Herner EV 07 zu Gast in Troisdorf.

Tore: 0:1 (3.) Denis Nimako (Tobias Stöckhardt/5-4), 0:2 (9.) Jason Baclig (Dominik Rozman, Malte Bergstermann), 1:2 (10.) Slawomir Kiedewicz (Christoph Jahns, Andreas Funk/5-4), 1:3 (10.) Dominik Rozman (Dirk Schmitz/5-4), 1:4 (15.) Dominik Rozman (Jason Baclig, Malte Bergstermann), 1:5 (18.) Dominik Rozman, 2:5 (30.) Kai Kühlem (Christoph Jahns, Anton Zirnov), 2:6 (34.) Daniel Eul (Andreas Bergmann), 2:7 (44.) Denis Nimako (Dominik Rozman), 2:8 (55.) Malte Bergstermann (Jason Baclig, Dominik Rozman), 2:9 (59.) Andreas Bergmann (Sebastian Leverenz). Strafen: Troisdorf 24 + 10 (Anton Zirnov) + 5 + Spieldauer (Kai Kühlem), Dinslaken 38 + 10 (Sven Linda) + 5 + Spieldauer (Mario Peisker) + 5 + Spieldauer (Dirk Schmitz). Zuschauer: 225.