Deutliche Niederlage beim Pokalprimus

Deutliche Niederlage beim PokalprimusDeutliche Niederlage beim Pokalprimus
Lesedauer: ca. 1 Minute

Der EHC Netphen musste im Landesliga-Pokal NRW eine deutliche 1:16-Niederlage gegen den EHC Krefeld hinnehmen. Zwei Drittel lang konnte die Nottruppe des EHC Netphen das Ergebnis moderat halten, ehe man im letzten Drittel kräftemäßig einbrach. Gerade einmal das Mindestaufgebot von neun Feldspielern, inklusive ihm selbst und einem angeschlagenem Marco Weber mit eingerechnet, konnte Coach Bruch zum Pokalsieger nach Krefeld mitnehmen. Kurzfristig waren auch noch Benny Schulz, Dennis Bassil und Neuzugang Kay Braun ausgefallen. Zwei Drittel lang verkaufte man sich so teuer wie möglich, mit einem moderaten 0:6 ging man ins letzte Drittel. Als auch noch Markus Born verletzt ausfiel und die Kräfte aufgebraucht waren, musste man zehn weitere Tore der Krefelder hinnehmen. Wenigstens gelang Marco Weber eine Minute vor Schluss noch der Ehrentreffer. Wirklich wichtig wird es hingegen in der kommenden Woche. Mit einem Sieg in Wesel kann der EHC seine Leistung im Landesligapokal mit dem zweiten Platz krönen.

Jetzt die Hockeyweb-App laden!