Derby-Wochenende für die Dynamite

Troisdorf ging am Schluss die Puste ausTroisdorf ging am Schluss die Puste aus
Lesedauer: ca. 1 Minute

Das kommende Wochenende wird ein richtungsweisendes in der noch bis Ende März laufenden Regionalliga-Pokalrunde NRW für den EHC Troisdorf Dynamite werden. Für das Team von Trainer Bernd Deske stehen innerhalb von nicht einmal 24 Stunden zwei Derbys auf dem Spielplan. Beide auswärts und somit sechs wichtige Punkte im Kampf um ein erfolgreiches Abschneiden im Pokal.

Zunächst treffen die Dynamite am kommenden Freitag, 6. März, auf den EHC Neuwied. Das Hinspiel in Troisdorf konnten die Dynamite zwar mit 3:2 für sich entscheiden, die Partie stand jedoch bis kurz vor Schluss auf Messers Schneide und Neuwied war ein gleichwertiger Gegner. Die Vorrunde bestritten die Neuwieder noch in der Verbandsliga, schafften dort mit lediglich zwei Niederlagen souverän den Einzug in die Relegationsrunde und streben mit aller Macht Richtung Aufstieg in die Regionalliga.

Keine 24 Stunden später treffen die Dynamite am Samstag, 7. März, wiederum auswärts, zum nächsten Derby auf die Realstars aus Bergisch Gladbach. Auch diese Partie verspricht reichlich Brisanz und Spannung. Neben dem Spiel gegen Spieler, die bereits für beide Vereine aktiv waren, haben die Troisdorfer noch die 4:6-Schlappe aus dem Hinspiel wieder gut zu machen.

Gesundheitlich sind alle Spieler an Bord, jedoch kann Stürmer Alexander Bill aufgrund einer Spieldauerstrafe aus der vergangenen Begegnung gegen Herne am Freitag nicht auflaufen. Ein Fragezeichen am Freitag steht auch noch hinter Verteidiger Sascha Schmitz, der beruflich eingespannt ist. Trainer Bernd Deske hütet momentan mit einem grippalen Infekt das Bett, wird aber am Wochenende wieder an der Bande stehen können.

Jetzt die Hockeyweb-App laden!