Derby beim SorgenkindWeserstars spielen in Bremerhaven

Lesedauer: ca. 1 Minute

Endlich wieder Liga. Nach zwei Wochen Pause starten die Weserstars Bremen wieder in den Punktspielbetrieb. Und am Sonntag, 8. November, um 17 Uhr steht auch gleich wieder ein Derby an: Es geht zum REV Bremerhaven und damit zum derzeitigen Sorgenkind der Liga.

Der REV legte einen Fehlstart hin und ziert das Tabellenende der Regionalliga Nord. Drei Niederlagen stehen derzeit zu Buche. Der Finalist des Vorjahres zeigt Parallelen zur Vorsaison, als man ähnlich schlecht startete. Doch können die Pinguine das Ruder rumreißen?

Gegen die Weserstars gab es zuletzt sechs Niederlagen am Stück. Das sind klare Zahlen, aber die Spiele verliefen zumindest in der Vorsaison sehr spannend. Zum Auftakt der Saison 2015/16 siegten die Weserstars mit 14:0. Ein Resultat, das man in der Seestadt gerne korrigieren möchte. Für die Weserstars gilt es, die Leistungen aus den bisherigen Spielen abzurufen, um auch beim REV erfolgreich zu sein.

Das Lazarett lichtete sich und bis auf Michael Kratz stehen alle Spieler zur Verfügung. Besonders motiviert ist Mirco Ratajczak, der sein erstes Pflichtspiel in dieser Saison bestreitet.

Für die Statistikfreunde noch zwei Zahlen. Christian Priem benötigt noch ein Tor, um die magische 100 zu knacken und Igor Schön steht kurz vor der 400er-Punktegrenze (395). Vielleicht feiert ja einer dieser beiden sein persönliches Highlight.

Das nächste Heimspiel bestreiten die Weserstars am 14. November. An diesem Samstagabend steht die Partie der beiden Topteams der Liga unter dem Motto: Familienabend. Hierzu gibt es, nur für diesen Abend, Familienkarten zu vergünstigten Preisen und ein kleines, aber feines Rahmenprogramm.