Der vierte Platz zum Vorrunden-Abschluss?

Verband wertet Abbruchspiel für AdendorfVerband wertet Abbruchspiel für Adendorf
Lesedauer: ca. 2 Minuten

Das letzte Spielwochenende der Vorrunde in der Regionalliga Nord steht für den Adendorfer EC auf dem Programm und hierbei geht es noch einmal um die Ehre. Nachdem der AEC am Samstagabend bei den Wedemark Scorpions antritt, gastieren am Sonntag um 19 Uhr die Weser Stars in Adendorf.

Doch obwohl der Adendorfer EC bereits für die Meisterrunde qualifiziert ist, werden diese Partien alles andere als langweilig. Wedemark benötigt aus dem letzten Spiel gegen Adendorf noch einen Punkt, um noch an den Pferdeturm Towers vorbeizuziehen und es als Sechster noch in die Meisterrunde zu schaffen. Bereits am letzten Wochenende schafften sie das seltene Kunststück, bei den Weser Stars zu gewinnen. „Die werden rennen, für Wedemark geht es um viel“, weiß Adendorfs sportlicher Leiter Finn Sonntag, der davon ausgeht das die Rückkehr des weißrussischen Top-Stürmer Andrej Kolsenikov den Scorpions neuen Rückenwind verleiht.

Am Sonntagabend geht es für die Heidschnucken noch einmal um die Ehre und darum, den vierten Tabellenplatz der Vorrunde zu erobern. Mit den Weser Stars gastiert die Überraschungsmannschaft der Saison in Adendorf. Die Spielgemeinschaft aus dem Bremer EC und dem REV Bremerhaven startete als Neuling in der Regionalliga und konnte gleich den großen Teams das Leben schwer machen. Die Niederlage nach Penaltyschießen gegen Timmendorfer Strand sowie die knappen Niederlagen gegen Rostock, Braunlage und Adendorf ließen in der Liga aufhorchen und die Weser Stars bis dato verdient auf dem vierten Platz landen. Diesen müssten sie allerdings am Sonntag bei einer Niederlage an Adendorf abgeben. Das Team der Weser Stars ist gespickt mit jungen Talenten und Routiniers, die den Youngstern den nötigen Schliff geben. So sind die Brüder Igor und Paul Schön weit oben in der Scorerliste der Regionalliga Nord zu finden und auch junge Spieler wie Tim Maier und Anton Gluchich könnten in naher Zukunft den Sprung in das zweitliga- Team der Fishtown Pinguins Bremerhaven schaffen. Ein bekanntes Gesicht im Team der Weser Stars ist zu dem Ali Soguksu, der zu Oberligazeiten mit Bremerhaven schon in Adendorf gastierte und für interessante Fights sorgte.

Der Adendorfer EC kann an diesem Wochenende wohl ohne Personalsorgen in die Spiele gehen und nach den zuletzt guten und erfolgreichen Spielen eine Menge Selbstbewusstsein ausstrahlen.

Nachdem am vergangenen Freitag die Fans das 12:0 über Salzgitter sowie das Erreichen der Meisterrunde gefeiert haben, haben die Heidschnucken nun noch eine „Belohnung“ für die Anhängerschaft parat. Traditionell geht das Team nach ihren Heimspielen ins Sporthotel Adendorf um den Abend mit einem Essen und Getränken ausklingen zu lassen. An diesem Sonntag sind alle Fans auch wieder hierzu eingeladen. Hierfür wurden vom Gastronom des Sporthotels die Preise für ein Getränk der Fans gesenkt. Unter Vorlage der Eintrittskarte erhält jeder Fan sein Bier oder Softgetränk für nur einen Euro.

Jetzt die Hockeyweb-App laden!