Der Tag vor der Entscheidung

Wölfe verzichten auf Oberliga-TeilnahmeWölfe verzichten auf Oberliga-Teilnahme
Lesedauer: ca. 1 Minute

Es geht um das Aktuelle, es geht um die Perspektive. Am morgigen Freitag steht für die Harzer Wölfe eine der wichtigsten Entscheidungen ihrer Geschichte an. Vor dem Amtsgericht Goslar findet die Gläubigerversammlung des ESC Braunlage statt, bei der über die Zukunft der Wölfe entschieden wird. Im Vorfeld der Versammlung zeigte sich Präsident Jochen Klaeden optimistisch: "Wir können eine Quote anbieten, ich gehe zu einem hohen Prozentsatz davon aus, dass es weitergeht."

Zu einem Knackpunkt könnte sich allerdings die "Causa Marc Garthe" entwickeln. Nicht zuletzt von der Entscheidung des ehemaligen Wölfe-Stürmers, der vor Gericht erfolgreich auf ausstehendes Gehalt geklagt hatte und damit letztlich den Insolvenzantrag der Wölfe auslöste, hängt vieles ab. Nach dem Rechtsspruch zugunsten Garthes im November des vergangenen Jahres und dem folgenden Urteil, nach dem der ESC etwa 35.000 Euro zu zahlen hat, hatte Wölfe-Präsident Klaeden Anfang Dezember den Insolvenzantrag gestellt. Nach der Prüfung durch den eingesetzten Verwalter Joachim C. Hausherr wurde das Verfahren am 1. März eröffnet und soll mit der Versammlung in Goslar ein hoffentlich gutes Ende finden.


💥 Alle Highlights der Champions Hockey League kostenlos 🤩
👉 auf sportdeutschland.tv
Jetzt die Hockeyweb-App laden!