Der Spitzenreiter kommt

Halle geschlossen - Trier zieht sich zurückHalle geschlossen - Trier zieht sich zurück
Lesedauer: ca. 1 Minute

Beim letzten Heimspiel des ESC Trier vor Weihnachten gastiert die Herner EG in der Eishalle an der Diedenhofener Straße. Erstes Bully ist wie gewohnt um 18:30 Uhr.

Das Team aus Herne hat in dieser Saison die Vormachtstellung in der Liga und gewann seine Spiele in souveräner Manier. Verlustpunktfrei rangiert die Mannschaft von Trainer Peter Franke auf Platz eins in der Tabelle. Herne ist sowohl im Angriff (160 erzielte Tore), als auch in der Defensive (37 Gegentore) das Topteam der Liga. Vor dem Gastspiel in Trier kann Herne zu Hause gegen Neuss die vorzeitige Meisterschaft perfekt machen.

Die Huskys können in den nun folgenden Spielen ganz befreit aufspielen, was nicht heißen soll, dass man die Spiele nicht mehr ernst nimmt. Auf dem Papier haben die Huskys gegen Herne nicht viele Chancen, Punkte zu erspielen, aber gerade darin liegt die Möglichkeit für eine Überraschung zu sorgen.


💥 Alle Highlights der Eishockey WM kostenlos auf SPORTDEUTSCHLAND.TV   🥅
Jetzt die Hockeyweb-App laden!