Der „Förderverein Harzer Wölfe“ lädt zur JHV

Wölfe verzichten auf Oberliga-TeilnahmeWölfe verzichten auf Oberliga-Teilnahme
Lesedauer: ca. 1 Minute

Der „Förderverein Harzer Wölfe e.V.“ lädt am 29. April ab 19:30 Uhr zur Jahreshauptversammlung in das Café Eisstadion in Braunlage. Wichtigste Tagesordnungspunkte sind neben den Berichten des Vorstands die anstehenden Wahlen. Auf dem Programm stehen dabei Abstimmungen über sämtliche Vorstandsposten. Neben den Mitgliedern sind natürlich auch Gäste bei der Versammlung willkommen. „Der Förderverein ist selbstverständlich keine geschlossene Gesellschaft und freut sich immer über neue Mitglieder und Unterstützer“, sagt Schatzmeister Jonas Werther.

In der abgelaufenen Saison war es in der Öffentlichkeit etwas ruhiger um den Förderverein geworden. „Trotzdem ist die Arbeit des Fördervereins nicht hoch genug einzuschätzen. Bei der Jugendarbeit ist der Förderverein praktisch unverzichtbar und hat den Harzer Wölfen in vielen Situationen entscheidend geholfen“, bedankt sich ESC-Pressesprecher Robert Koch ausdrücklich für die geleistete Arbeit.

Genutzt wurde das vergangene Jahr beim Förderverein auch, um eine wichtige Änderung in der Satzung durchzuführen. Ausdrücklicher und einziger Zweck ist die Förderung des Nachwuchses der Harzer Wölfe. Angepasst wurde die Satzung inzwischen auch dahingehend, dass Spendenbescheinigungen ausgestellt werden können.

Ihre Teilnahme an der Versammlung zugesagt haben auch Jochen Klaeden (Präsident des ESC Braunlage) und Dieter Hartig (Vize-Präsident des ESC), was nicht zuletzt auch Ausdruck der inzwischen wieder harmonischen und konstruktiven Zusammenarbeit zwischen dem Förderverein und dem ESC ist.

Jetzt die Hockeyweb-App laden!