Der 31. Sieg – Herne bliebt ungeschlagen

HEG startet in der Regionalliga NRWHEG startet in der Regionalliga NRW
Lesedauer: ca. 1 Minute

Auch die Nierspanther aus Grefrath konnten den Tabellenführer Herner EG nicht bezwingen. Nach 60 Minuten zeigte die Grefrather Anzeigetafel ein 3:5 – zur Freude der rund 250 mitgereisten Herner Fans.

Den ersten Schritt zum Erfolg setzte Milan Vanek in der siebten Minute. Mit seinem Treffer in Unterzahl schockte er die Panther. Zwar gelang den Grefrathern zwei Minuten vor Drittelende der Ausgleich, doch direkt nach Wiederbeginn der Partie waren es wieder die Herner, die jubeln durften. Pascal Adolfs netzte erfolgreich ein und nutze das Überzahlspiel erfolgreich. Doch auch diesen Treffer konnten die Nierspanther ausgleichen und gingen sogar kurze Zeit später selber in Führung. Doch Bob Cavanagh glich gut eine Minute vor Ende des zweiten Spielabschnittes zum 3:3 aus.

Das letzte Drittel gehörte dann ganz den Hernern. Treffer von Pavel Mann und Pascal Adolfs sorgten für den 5:3-Endstand und ließen die HEG-Fans den 31. Sieg in Folge feiern. Am Sonntag treffen die Blizzards auf den Iserlohner EC 1b. Das Auswärtsspiel in der eigenen Arena (Tausch des Heimrechts) wird ein hartes Stück Arbeit. Die Iserlohner können sich noch für die Play-offs qualifizieren, während die Blizzards ihren 32. Sieg feiern wollen.

Jetzt die Hockeyweb-App laden!