DEJ vergibt 3:0-Führung

DEJ beendet Saison mit Niederlage in EssenDEJ beendet Saison mit Niederlage in Essen
Lesedauer: ca. 1 Minute

200 Zuschauer aplaudierten letztlich beiden Teams

in der Dorstener Eissporthalle, sie hatten ein dramtisches Schlussdrittel an der

Crawleystraße gesehen. Allerdings unterlag die Dorstener EJ der Soester EG in

der Landesliga NRW nach einer 3:0-Führung noch mit 3:4 nach Penaltyschießen. Die

Begegnung begann, wie es sich die Dorstener Fans vorgestellt hatten: druckvoll.

Mike Kösters 1:0 in der zweiten Minute ließ die Stimmung unter den Zuschauern

steigen, als dann auch noch Thomas Fiolka nach 16 Minuten auf 2:0 erhöhte,

schien die DEJ auf der Siergerstraße zu sein, denn man war gegen den Gegner aus

Soest bis zu diesem Zeitpunkt klar überlegen. Als das 3:0 in der 23. Minute für

die Hornets fiel, sah alles nach einem klaren Sieg aus. Tim Kluge hatte

getroffen. Doch danach vergaß die Mannschaft eines, nämlich das Toreschießen.

Zudem kassierte die Truppe von Coach Dirk Roßbach dumme Strafen. Kapitän Mike

Köster holte sich dabei seine dritte Zehn-Minuten-Strafe ab und wird am Samstag

in Lippstadt fehlen. Danach verfolgte er völlig zu recht die Begegnung von der

Bank aus. Die Gäste kamen nach 28 Minuten zum Anschlusstreffer. Das letzte

Drittel war ausgeglichen, Soest verkürzte nach 54 Minuten auf 2:3, und die

mitgereisten Fans aus Soest hofften wieder. Der Ausgleich fiel dann sogar noch,

13 Sekunden vor dem Ende gelang der SEG das 3:3. Im Penaltyschießen hatten die

Gäste das bessere Ende für sich. Am Samstag reist die DEJ zum ESC Kristall

Lippstadt.

Jetzt die Hockeyweb-App laden!