Debakel für den Crocodiles

Saisonauftakt unter neuem TrainerSaisonauftakt unter neuem Trainer
Lesedauer: ca. 1 Minute

Das zweite Vorbereitungsspiel beim Oberliga-Aspiranten ESV Hügelsheim endete für die RSC Darmstadt Crocodiles mit einem 1:17 (0:5, 0:5, 1:7)-Debakel. Das Spiel im Badischen stand von Beginn an unter keinem guten Stern. Neben den bereits bekannten Ausfällen (u.a. Torhüter Ilja Doroschenko) fehlten an diesem Freitag kurzfristig weitere Stammkräfte, so dass insgesamt zwei Blöcke nicht zur Verfügung standen. Das fehlende Personal sollte sich besonders in der Abwehr bemerkbar machen, in der mit den Spielern Markus Odemer, Stefan Schubert und Dirk Beckmann gleich drei Verteidiger nicht auf dem Spielbericht standen. So konnte Trainer Helmut Schulz - in Vertretung für den privat verhinderten Viktor Dorochtchenko - nur mit vier Verteidigern operieren. Auch der Sturm war an diesem Abend nur mit zwei Stammreihen und einer Juniorenreihe bestückt.

Das Spiel verlief dann auch recht einseitig: Die Hügelsheim Hornets, frisch aus dem Trainingslager, bedrängten von der ersten Sekunde an das vom besten Darmstädter - dem aufgrund der Personalnot kurzfristig reaktivierten Olli Schulz - gehütete Tor. Das Ehrentor für den RSC erzielte Adrian Parejo (57.).

Das nächste Vorbereitungsspiel bestreitet der RSC Darmstadt zur Saisoneröffnung der Darmstädter Halle am Sonntag, 28. September, um 18 Uhr gegen den EHC Neuwied.

Jetzt die Hockeyweb-App laden!