Das letzte Gruppenspiel vor dem Finale

4:5 verloren – doch die Nierspanther sind Pokalsieger4:5 verloren – doch die Nierspanther sind Pokalsieger
Lesedauer: ca. 1 Minute

Am kommenden Sonntag beenden die Grefrather Nierspanther die Verbandsliga-Pokalrunde mit dem Heimspiel gegen das 1b-Team des EV Duisburg. Danach gibt es für die Nierspanther noch die beiden Finalspiele, die wohl gegen die Dragons des Herforder EV am 14. und 21. März ausgetragen werden. Doch vorher wollen die Panther um Henri Marcoux und Marco Piwonski nochmal Werbung in eigener Sache betreiben und gegen den EV Duisburg alle Qualitäten abrufen.

In Duisburg spielten die Panther mit den Gästen Katz und Maus und siegten am Ende mit 16:1. Die Füchse hatten gegen die Nierspanther überhaupt keine Chance und ließen schon sehr früh die Flügel hängen. Das wird dem Team aus Duisburg noch unter den Nägeln brennen und man wird sicherlich ganz anders auftreten. Wie sich die Aufstellung der Panther darstellt, sieht man erst am Sonntagbend um 19 Uhr. Sicher sind lediglich die Ausfälle der beiden Langzeitverletzen Robert Schubert und Fabian Staudt. Daneben dürfte auch Fabian Peelen nach seiner Matchstrafe weiterhin fehlen. Dagegen ist Meik Enseleit wieder ins Training eingestiegen und könnte am Sonntag spielen.

Jetzt die Hockeyweb-App laden!