Czeslaw Panek unterschreibt beim EVD

EVD setzt sich gegen Neuss durchEVD setzt sich gegen Neuss durch
Lesedauer: ca. 1 Minute

Die wichtigste Nachricht für die Füchse gab es nach dem Spiel gegen die Young Lions Frankfurt. Czeslaw Panek ist nun auch ganz offiziell Trainer des Regionalligisten EV Duisburg und hat einen Vertrag mis zum Saisonende unterschrieben. Zuvor gewannen die Hausherren gegen das Schlusslicht aus Hessen noch mit 9:1 (1:0, 5:0, 3:1). Gegen die Frankfurt ließen es die Füchse mit vielen angeschlagenen Akteuren aus dem Ratingen-Spiel (Panek: „Das war brutal”) ruhig angehen. „Wir haben noch einiges zu tun, wenn wir besser werden wollen. Aber wir haben auch schon viel Gutes gesehen. In Ratingen gegen eine starke Mannschaft nur ein Gegentor zu bekommen, ist prima”, so der neue EVD-Coach.

Tore: 1:0 (5:25) Engel (Jäske, Kujala/5-4), 2:0 (23:41) Kujala (Jäske, Fritzmeier), 3:0 (29:31) Hirsch, 4:0 (31:06) Tegkaev (Liesegang, Schöbel), 5:0 (33:51) Liesegang (Tegkaev, Müller), 6:0 (39:28) Kujala (Jäske, Fritzmeier), 7:0 (45:39) Liesegang (Tegkaev, Schöbel), 8:0 (52:55) Schafranski (Mauch), 9:0 (56:11) Breitkreuz (Schafranski, Hirsch). Strafen: Duisburg 6, Frankfurt 6. Zuschauer: 1100.