Crocodiles wollen die Highlander in die Knie zwingen

Saisonauftakt unter neuem TrainerSaisonauftakt unter neuem Trainer
Lesedauer: ca. 1 Minute

Am kommenden Sonntag, 14. Dezember, empfangen die RSC Darmstadt Crocodiles die Highlander des VERC Lauterbach zum vorentscheidenten Spiel um die Meisterschaft in der Regionalliga Hessen. Für die Vogelsberger Gäste geht es derzeit aber weniger um die Meisterschaft, sondern mehr um das Überleben als Eishockeyverein. Nachdem die Lauterbacher Eishalle aufgrund baulicher Mängel gesperrt wurde, steht die Mannschaft von Trainer Falk Ozellis ohne Heimstätte da. Inzwischen hat man im 120 Kilometer entfernten thüringischen Waltershausen wenigstens einen Trainingsort gefunden. Die dortige Halle soll nach Rücksprache mit dem Verband und den anderen Vereinen in der Pokalrunde eventuell auch für die Heimspiele genutzt werden.

Bis auf den gesperrten Verteidiger Oliver Wohlrabe wird der VERC dann voraussichtlich auch mit dem besten Kader in Darmstadt antreten können. Nach dem klaren 16:4-Erfolg am letzten Sonntag in Wiesbaden werden die Gäste sicher hoch motiviert in diese Begegnung gehen. Es sind also die besten Voraussetzungen gegeben, damit die Zuschauer auf eine ähnlich spannende und gute sportliche Auseinandersetzung zwischen den beiden hessischen Spitzenvereinen hoffen können. Auf Seiten der Darmstädter sind alle Spieler einsatzbereit, einzig hinter dem Einsatz von Torwart Ilja Doroschenko (Leistenprobleme) steht noch ein kleines Fragezeichen. Ob er am Sonntag zum Aufgebot von Trainer Viktor Dorochtchenko gehört, wird sich erst nach dem Abschlusstraining entscheiden. Die Mannschaft - angeführt von Kapitän Jan Nissen - will bereits ab dem ersten Bully an die Leistungen des zweiten Drittels aus dem Gastspiel der letzte Woche in Frankfurt anknüpfen. Mit einem Sieg gegen den alten Rivalen aus dem Vogelsberg würden die Crocodiles auf jeden Fall die Teilnahme an der Oberliga-Aufstiegsrunde, die im Januar 2009 beginnt, sicher haben. Auch der erneute Titelgewinn wäre dem RSC nach einem Erfolg kaum noch zu nehmen. Spielbeginn in der Darmstädter Eishalle im Bürgerpark Nord im um 18 Uhr.

Eine besondere Motivationshilfe für dieses Spiel erhält die Mannschaft am kommenden Samstag, 13. Dezember. Dann ist die Mannschaft um den letztjährigen Kapitän Helmut Schulz zur Ehrung für den Gewinn der Regionalligameisterschaft Hessen in der Saison 2007/2008 beim Bürgermeister der Stadt Darmstadt eingeladen. Und diese Ehrung soll natürlich auch im Jahr 2009 wieder mit den RSC-Eishockeyspielern stattfinden.

Jetzt die Hockeyweb-App laden!