Christopher Röhrl kehrt zurück nach TimmendorfPlanungen des CET für die Landesliga

Christopher Röhrl spielt für den CE Timmendorfer Strand. (Foto: CET)Christopher Röhrl spielt für den CE Timmendorfer Strand. (Foto: CET)
Lesedauer: ca. 1 Minute

Viele dürften sich an Christopher Röhrl noch erinnern. Der mittlerweile 25-jährige Angreifer spielte vor vier Jahren für den EHC Timmendorfer Strand in der Oberliga Nord. Nun kehrt der aus Erlangen stammende Stürmer zurück nach Timmendorf, um das Team beim Neuaufbau zu unterstützen.

Nachdem es Röhrl 2012 aus Nürnberg an den Timmendorfer Strand zog gab es nach 25 absolvierten Spielen direkt etwas zu feiern. Christopher Röhrl gehörte dem damaligen Meisterteam an, als der EHCT die Oberliga Nord Meisterschaft 2012/13 gewann. Danach zog es den 1,82 Meter großen Angreifer zu den Rostock Piranhas, bei denen er zwei Jahre spielte. Zuletzt stand Röhrl für die Crocodiles Hamburg auf dem Eis. Und nun geht es zurück an die alte Wirkungsstätte.

Neben Röhrl wird auch Jan Rosteck für den CET auf das Eis gehen. Der 29-jährige ist ein echtes Timmendorfer Urgestein. Ganze 159 Spiele für die erste- und zweite Mannschaft, damals sogar noch zu Zeiten des EC Timmendorfer Strand hat der 1.90 Meter große Verteidiger vorzuweisen. Zuletzt stand Rosteck in der Saison 2015/16 für die erste Mannschaft auf dem Eis. Die vergangenen zwei Jahre spielte Jan für Timmendorf Storm in der Landesliga Nord.

Der dritte im Bunde ist Sven Borgward. Mit 36 Jahren gehört Sven zu den erfahrenen Spielern im zukünftigen Kader des CET. Vor zwei Jahren spielte Sven für Timmendorf Storm in der Verteidigung, ehe er in der letzten Spielzeit als Stürmer fungierte. Nun will Borgward dem CET beim Neuanfang helfen. Genauso wie Jan Rosteck und Christopher Röhrl.

Jetzt die Hockeyweb-App laden!