Bulldogs zwingen Lippe-Hockey Hamm alles ab

Bulldogs gelingt Derbysieg im PenaltsyschießenBulldogs gelingt Derbysieg im Penaltsyschießen
Lesedauer: ca. 1 Minute

Eine knappe 5:7 (3:3, 1:1, 1:3)-Niederlage musste der Königsborner JEC in der Regionalliga West bei Lippe-Hockey Hamm nach einem spannenden Spiel hinnehmen.

Bereits im Vorfeld wurde aus Hammer Sicht lediglich über die Höhe des Erfolges diskutiert. Dass der Sieger aber genauso gut aus Unna-Königsborn hätte kommen können, dachte niemand. Und es sah für die Gastgeber sehr gut aus, denn bereits nach zwei gespielten Minuten lagen die Bulldogs mit 2:0 zurück. Aber Derbys haben ihren eigenen Charakter und so gelang es dem KJEC in der sechsten Minute durch Tim Linke, den Puck in das Tor der Hammer zu stochern. In der zehnten Minute schaffte es Lippe-Hockey Hamm, auf 3:1 zu erhöhen, doch kurz vor Ende wurde Königsborn wieder richtig stark. Dem 3:2 in der 17. Minute durch Falk Elzner folgte elf Sekunden vor Drittelende sogar der Ausgleich durch Igor Cillik.

Im weiteren Spielverlauf kamen die Spieler des Königsborner JEC gegen Hamm immer besser ins Spiel und als Marlon Czernohous in der 31. Minute bei einem Alleingang auf das gegnerische Tor gefoult wurde, bekamen die Bulldogs einen Penalty zugesprochen. Der Gefoulte trat selbst an und verwandelte unter großem Jubel der rund 40 mitgereisten KJEC-Anhänger souverän. Nun führte der Außenseiter beim Favoriten sogar mit 3:4. Leider konnte die Führung nicht ins letzte Drittel gerettet werden, denn kurz vor Ende des mittleren Abschnitts glich Hamm durch Mirko Reinke zum 4:4 aus.

Im letzten Drittel erwischte Hamm einen Blitzstart und konnte erneut durch Reinke wieder mit 5:4 in Führung gehen. Als Jiri Svejda in der 48. Minute sogar auf 6:4 erhöhte, schien das Spiel endgültig gelaufen. Doch Königsborn kämpfte weiter und konnte ein Überzahlspiel erfolgreich nutzen. Dennis Buchwitz verkürzte hier auf 6:5 und es blieb spannend. Die Hoffnung zerbrach dann aber doch noch, als Svejda durch seinen zweiten Treffer zwei Minuten vor Spielende zum 7:5-Endstand traf.

Die Niederlage gegen Hamm ist für den Königsborner JEC kein Beinbruch. Dank einer guten kämpferischen Leistung zwang man dem Favoriten alles ab und erzielte am Ende ein respektables Ergebnis. Am kommenden Wochenende sind die Bulldogs wieder gegen zwei Favoriten gefordert. Zunächst empfängt man am Freitag um 20 Uhr den DEL-Aussteiger EV Duisburg, am Sonntag reist man dann zum Neusser EV.

Jetzt die Hockeyweb-App laden!