Bulldogs unterliegen Hamm im letzten Derby

Bulldogs gelingt Derbysieg im PenaltsyschießenBulldogs gelingt Derbysieg im Penaltsyschießen
Lesedauer: ca. 1 Minute

Das letzte Derby in der laufenden Regionalliga-Saison gegen Lippe-Hockey Hamm bestritt der Königsborner JEC am Sonntag. Vor über 400 Zuschauern in der Eissporthalle am Maximilianpark mussten sich die Bulldogs mit 3:5 (0:1, 1:1, 2:3) geschlagen geben.

Die Gastgeber erwischten dabei einen Start, der perfekter nicht hätte sein können. Bereits nach sieben Sekunden gingen die Young Stars durch den US-Amerikaner Kirk Golden mit 1:0 in Führung. Im weiteren Verlauf konnte der Tabellenvierte aber nicht überzeugen und kassierte in der 12. Minute beinahe den Ausgleich. Die Bulldogs erhielten nach einem Foulspiel einen Penalty zugesprochen, doch Igor Cillik konnte diesen nicht verwandeln.

Im zweiten Drittel gelang den Bulldogs in der 32. Minute durch Igor Furda der verdiente Ausgleich zum 1:1. Hamm gelang es aber nur zwei Minuten später, wieder mit 2:1 in Führung zu gehen. Mit einem hauchdünnen Rückstand musste der KJEC ins letzte Drittel gehen. Zur großen Freude der rund 50 mitgereisten Fans konnte Igor Furda in der 44. Minute durch seinen zweiten Treffer erneut ausgleichen. Nur 30 Sekunden später konnte Hamm das 3:2 erzielen. Die Vorentscheidung fiel in der 48. Minute, als Hamm das 4:2 erzielte. Nun gab Königsborn sich geschlagen und musste in der 51. Minute sogar noch das 5:2 hinnehmen. Gegen Ende des Drittel gab es noch einige Strafzeiten gegen Hamm, doch auch ein 5:3-Überzahlspiel konnten die Bulldogs nicht nutzten. Ein Lattentreffer eine Minute vor Spielende verhinderte ein weiteres Tor der Heimmannschaft, und auch einen Penalty 30 Sekunden vor Schluss konnte Hamm nicht verwandeln. Zwölf Sekunden vor Ende trafen die Bullodgs durch auf 5:3, doch dieser Treffer blieb Makulatur.

Jetzt die Hockeyweb-App laden!