Bulldogs treffen auf Braunlage und Herford

Bulldogs gelingt Derbysieg im PenaltsyschießenBulldogs gelingt Derbysieg im Penaltsyschießen
Lesedauer: ca. 1 Minute

An diesem Wochenende bestreitet der Regionalligist Königsborner JEC seine letzten beiden Vorbereitungsspiele. Am Samstag reisen die Bulldogs zum Rückspiel nach Braunlage (19 Uhr). Gegner ist der Nord-Regionalligist ESC Harzer Wölfe Braunlage. Nur einen Tag später, am Sonntag, 21. September, spielt der KJEC um 18:30 Uhr in der Eissporthalle Unna gegen die Ice Dragons aus Herford.

Nach der unglücklichen Niederlage am vergangenen Freitag in der Eishalle Unna gegen Braunlage, der KJEC hatte vier Sekunden vor dem Ende den Ausgleichstreffer hinnehmen müssen und dann auch noch das Penaltyschießen verloren, wollen die Bulldogs am kommenden Samstag in Braunlage das zweite Aufeinandertreffen für sich entscheiden.

Braunlage ist einer der Favoriten der Regionalliga Nord, sie konnten am vergangenen Wochenende auch noch mit 3:2 gegen den NRW-Regionalligisten Ratinger Ice Aliens gewinnen. Dennoch stehen die Chancen für eine erfolgreiche Revanche für die unglückliche Hinspielniederlage nicht schlecht, da KJEC Trainer Willi Tesch voraussichtlich auf den Großteil seiner Leistungsträger zurückgreifen kann. Die Kaderplanung der Harzer Wölfe ist noch nicht abgeschlossen, dort wird sicher der ein oder andere Spieler am kommenden Wochenende noch getestet.

Der Verbandsligist Herforder EV gehört neben dem Grefrather EC, dem EC Bergisch Gladbach und dem EHC Neuwied zum erweiterten Favoritenkreis der Verbandsliga NRW. Im Team der Ice Dragons stehen einige erfahrende Akteure wie zum Beispiel Torhüter Kai Frenzel oder Abwehrspieler Michael Reim. Der Herforder EV konnte zudem Dennis Schmuck verpflichten. Schmuck spielte zuletzt in der 2. Schweizer Liga beim EHC Kreuzlingen-Konstanz. Die 2. Schweizer Liga ist die vierthöchste Klasse der Schweiz.

Jetzt die Hockeyweb-App laden!