Bulldogs starten erfolgreich in die neue Saison

Bulldogs gelingt Derbysieg im PenaltsyschießenBulldogs gelingt Derbysieg im Penaltsyschießen
Lesedauer: ca. 1 Minute

Am Sonntag trat der Königsborner JEC zum ersten Meisterschaftsspiel auswärts bei den Young Lions Frankfurt an. In einem hart umkämpften Spiel fuhr das Team aus Unna die ersten Punkte in der Regionalliga West ein und gewann mit 6:0 (0:0, 2:0, 4:0).

Im ersten Drittel konnte der KJEC nicht wie gewünscht ins Spiel finden, denn die Frankfurter kämpften aggressiv um jeden Meter und boten dem KJEC in einem temporeichen Durchgang ordentlich Paroli. Deshalb ging es beim Stand von 0:0 in die Kabine.

Nach der ersten Pause kamen die Königsborner wesentlich besser ins Spiel. Gefördert wurde dies durch das hessische Schiedsrichtergespann, welches gesunde Härte durchgehen ließ und so den nötigen Spielfluss ermöglichte. Der KJEC konnte daher viel mehr Druck ausüben und wurde in der 30. Minute für seine spielerische Überlegenheit belohnt. Pierre Kracht nutzte eine Vorlage von Igor Cillik und traf zur 0:1-Führung für die Bulldogs. Kurz vor Ende des zweiten Drittels konnte Tim Linke dann noch einen Schlagschuss verwandeln, so dass Königsborn nun mit 2:0 führte.

Auch der Schlussabschnitt gehörte dem KJEC, dem durch Igor Furda in der 45. Minute das 0:3 durch ein Überzahltor gelang. Nun war das Spiel gelaufen und die Kräfte der Hausherren ließen allmählich nach. So war auch nicht überraschend, dass das 4:0 durch Pierre Kracht (53.) sogar in Unterzahl erzielt wurde. Zwei Weitere Tore durch Igor Cillik (56.) und Dominic Ballnus (58.) sorgten für den verdienten 6:0-Endstand.

KJEC-Trainer Willi Tesch: „Unsere Mannschaft zeigte heute zwar nicht ihre beste Leistung, doch geht der Sieg mit Sicherheit in Ordnung. Das Ergebnis hätte aber höher für uns ausfallen können, hätten wir die Chancen besser genutzt. Ein großes Lob geht an Dominik Kuchnia, er hat sehr gut gehalten. Nun müssen wir uns auf das kommende Wochenende konzentrieren.“

Jetzt die Hockeyweb-App laden!