Bulldogs reisen mit viel Zuversicht zum Gysenberg

Bulldogs gelingt Derbysieg im PenaltsyschießenBulldogs gelingt Derbysieg im Penaltsyschießen
Lesedauer: ca. 1 Minute

Die nächste Aufgabe im Kampf um den Regionalliga-Pokal erwartet den Königsborner JEC am Freitag um 20 Uhr. Dann reist der KJEC an den Gysenberg, um gegen die zweite Mannschaft des Oberligisten Herner EV 2007 anzutreten.

Ohne einen Punkt und mit 33:313 Toren hatte der HEV die Hauptrunde beendet. Vom ersten Spieltag an war man das abgeschlagene Schlusslicht. Bester Vorrunden-Scorer im Team des Herner EV 2007 1b ist ausgerechnet Kai Arkuszewski mit 13 Toren. Noch in der vergangenen Saison lief Arkuszewski für die Königsborner Bulldogs auf und in den beiden bisherigen Spielen gegen den KJEC, welche die Bulldogs mit 19:1 und 8:4 deutlich gewannen, holte er die Punkte für sein Team.

Auch in der Pokalrunde gelten die Herner, die im vergangenen Sommer noch aus der Landesliga in die Regionalliga gehievt wurden, um das Teilnehmerfeld zu komplettieren, als Abstiegskandidat Nummer 1. Bereits das Auftaktspiel gegen den EHC Troisdorf unterlag Herne mit 2:11. Der Königsborner JEC erwartet deshalb auch am Freitag einen ungefährdeten Sieg. Und nur zwei Tage später findet dann in der Eissporthalle Unna das nächste Match statt, dann treffen die Bulldogs um 18:30 Uhr auf den Iserlohner EC 1b.