Bulldogs fegen Herforder EV mit 16:1 vom Eis

Bulldogs gelingt Derbysieg im PenaltsyschießenBulldogs gelingt Derbysieg im Penaltsyschießen
Lesedauer: ca. 1 Minute

Am Sonntag traf der Königsborner JEC in seinem letzten Vorbereitungsspiel auf den Verbandsligisten Herforder EV. Die Bulldogs siegten am Ende in einem fair geführten Spiel deutlich mit 16:1 (3:0, 8:1, 5:0). Der Klassenunterschied war über 60 Minuten nicht zu verkennen.

Nach einem kurzen Abtasten auf beiden Seiten nutzte Königsborn die erste echte Möglichkeit auch gleich durch Tim Linke in der vierten Minute zum 1:0. Trotz zahlreicher Chancen konnte der Herforder Keeper im ersten Drittel aber nur zwei weitere Male überwunden werden. Igor Cillik (10.) und Daniel Roosen (15.) waren hier erfolgreich.

Im zweiten Drittel bissen die Bulldogs dann richtig zu: Mit insgesamt acht Treffern (Domula, Branz, Roosen, 2 x Linke, Stetch, Heimann, A. Kuchnia) wurde das Ergebnis sogar schnell zweistellig. Das Gegentor zum zwischenzeitlichen 8:1 fiel da kaum ins Gewicht.

Auch im letzten Drittel dominierte der KJEC, lautstark angefeuert von den Fans, das Spiel. Königsborn konnte das Toreschießen munter fortsetzen. So trugen sich noch Igor Cillik mit einem Hattrick sowie Derek Picklyk und Jan Rademacher in die Liste der Torschützen ein. Am Ende gewannen die Bulldogs das Spiel gegen den Verbandsligisten hochverdient mit 16:1.

Ausblick: Am kommenden Wochenende wird es ernst für die Bulldogs. Das erste Regionalliga-Meisterschaftsspiel findet am Freitag um 19:45 Uhr in der Eissporthalle am Seilersee gegen die Amateure der Iserlohn Roosters statt. Am Sonntag empfangen die Bulldogs um 18:30 Uhr in der Eissporthalle Unna im ersten Meisterschaftsheimspiel die Ratinger Ice Aliens.

Jetzt die Hockeyweb-App laden!