Bulldogs erwarten Lippe-Hockey Hamm zum Derby

Bulldogs gelingt Derbysieg im PenaltsyschießenBulldogs gelingt Derbysieg im Penaltsyschießen
Lesedauer: ca. 1 Minute

Mit großer Spannung erwarten die Unnaer Eishockeyfans das Derby zwischen dem Königsborner JEC und der Mannschaft von Lippe-Hockey Hamm. Die Begegnung gegen den Club aus der Lippestadt beginnt am Sonntag um 19 Uhr in der Eishalle Unna.

Hamm spielte in der vergangenen Saison noch in der Verbandsliga NRW und konnte sich erst im letzten Spiel der Pokalrunde, ausgerechnet mit einem 7:6 nach Penaltyschießen gegen Königsborn, für die Regionalliga qualifizieren.

In den insgesamt 14 absolvierten Spielen ging Lippe-Hockey Hamm fünf Mal als Sieger vom Eis und belegt momentan den achten Tabellenplatz. Obwohl die Verantwortlichen bereits vor Saisonbeginn den Klassenerhalt als sportliches Ziel vorgaben, hätte man sich mit dem vorhandenen Kader mehr Erfolge gewünscht. Jedoch erwies sich insbesondere die Defensive als große Schwachstelle der Mannschaft. Andererseits verfügt man in Hamm aber über einen relativ starken Sturm. Bester Scorer im Team ist der Deutsch-Slowake Igor Furda. Bis vor kurzem stand noch Top-Stürmer Nils Liesegang im Kader, dieser wechselte jedoch während der Saison zum Ligakonkurrenten Herner EV 2007. Im Gegenzug wurde Sven Johannhardt aus Erfurt verpflichtet.

Der KJEC hofft, zum Derby komplett antreten zu können: „Die Spiele gegen Hamm gehören stets zu den Highlights der Saison. Ich hoffe, dass wir am Sonntag vor einer möglichst großen Kulisse spielen können. Auch wenn Hamm aufgrund des stärkeren Kaders die besseren Karten haben wird, wollen wir uns möglichst teuer verkaufen. Ich hoffe, dass das Spiel trotz aller Rivalität fair verlaufen wird und die Zuschauer eine interessante Begegnung sehen werden“, so KJEC-Pressesprecher Ralf Kowalsky im Vorfeld.

Jetzt die Hockeyweb-App laden!