Bulldogs empfangen den ESV Bergisch Gladbach

Bulldogs gelingt Derbysieg im PenaltsyschießenBulldogs gelingt Derbysieg im Penaltsyschießen
Lesedauer: ca. 1 Minute

Am Freitagabend bestreitet der Königsborner JEC das erste Heimspiel der Regionalliga-Saison 2009/10. Zu Gast um 20 Uhr in der Eissporthalle Unna ist Aufsteiger ESV Bergisch Gladbach.

Der Gegner aus dem Rheinland zählte in den vergangenen Jahren stets zum Inventar der Regionalliga, ehe die Seniorenmannschaft nach der Saison 2006/2007 in die Landesliga zurück gezogen wurde. Von dort aus spielte man sich aber schnell zurück nach oben. Zunächst erreichte man im Jahr nach dem freiwilligen Abstieg bereits den Aufstieg in die Verbandsliga und in der abgelaufenen Saison konnte endlich die Rückkehr in die Regionalliga NRW gefeiert werden.

Garant für den Erfolg ist mit Sicherheit die Eingespieltheit des Teams. Ein Großteil der Mannschaft ist bereits seit Jahren für die Realstars aktiv. Für die bevorstehenden Aufgaben ist der Kader aber noch einmal gezielt verstärkt worden. Mit Markus Felkel (Solingen) wurde ein erfahrener Torwart verpflichtet. Mit ihm aus Solingen kommt auch der junge Stürmer Jerome Franzen an die Saaler Mühle. Dazu wechselte mit Boris Ackermann (Neuss) ein weiteres Regionalliga-Urgestein nach Bergisch Gladbach. Bislang letzter Neuzugang ist mit dem 21-jährigen Kai Arkuszewski auch ein Ex-Bullodog. Arkuszewski spielte in der Saison 2007/2008 für Königsborn und im vergangenen Jahr beim Herner EV 2007 1b, wo er sogar Top-Scorer des Teams wurde.

Die letzten beiden Spiele gegen den ESV Bergisch Gladbach gewann der KJEC in der vergangenen Pokalrunde mit 8:1 und 5:0 jeweils Souverän. Gewinnen sollten die Bulldogs auch am Freitag, immerhin geht es dabei auch um wichtige Punkte für das Erreichen der Meisterrunde.

Für seine Heimspiele sucht der Königsborner JEC übrigens noch ehrenamtliche Helfer. So werden unter anderem noch Ordner, Zeitnehmer oder Helfer für das Einsammeln der Pucks gesucht. Potenzielle Unterstützer können sich an der Kasse oder per E-Mail unter [email protected] informieren.

Jetzt die Hockeyweb-App laden!