Bulldogs besiegen Solingen

Bulldogs gelingt Derbysieg im PenaltsyschießenBulldogs gelingt Derbysieg im Penaltsyschießen
Lesedauer: ca. 1 Minute

Einen 5:4 (1:2, 2:1, 2:1)-Erfolg verbuchte der Königsborner JEC in der Qualifikation zur Regionalliga NRW gegen den EC Bergisch Land aus Solingen. Der KJEC war spielbestimmend, es dauerte aber bis zur 14. Minute bis die Bulldogs durch Patrick Kuchnia mit 1:0 in Führung gingen. Jedoch konnte der EC Bergisch Land nur zwei Minuten später das 1:1 erzielen und kurz nach dem Ausgleich sogar in Führung gehen.

Nach 24 Minuten glich Patrick Kuchnia in 5:3-Überzahl mit seinem zweiten Tor zum 2:2 aus. In der 32. Spielminute sorgte Verteidiger Tim Schulz mit einem mächtigen Direktschuss für den 3:2 Führungstreffer. Bergisch Land konnte kurz vor Drittelende zum 3:3 ausgleichen. Im letzten Spielabschnitt waren gerade einmal 23 Sekunden gespielt, als KJEC-Neuzugang Jan Rademacher die Bulldogs abermals in Führung brachte. In der 47. Minute egalisierten die Solinger abermals. Kurz nach dem Ausgleich kassierte Sebastian Schulte nach einer Rangelei mit einem Solinger Spieler eine Matchstrafe, so dass KJEC-Trainer Uwe Roosen nur noch elf Feldspieler zur Verfügung standen. Die fünfminütige Unterzahl konnte der KJEC unbeschadet überstehen. Dominik Kuchnia konnte darüber hinaus mehrfach mit guten Paraden seinen KJEC im Spiel halten. Die Bulldogs bewiesen weiter gute Moral und kämpften bis zum Schluss. Mit Erfolg, knapp vier Minuten vor der Schlusssirene traf André Kuchnia zum erlösenden 5:4. Erneut hatte der heute sehr mannschaftsdienliche Tim Linke, gab bei vier der fünf Unnaer Tore die Vorarbeit, den Treffer mit einem Breakpass mustergültig vorbereitet.