Bulldogs beenden die Saison mit zwei Heimspielen

Bulldogs gelingt Derbysieg im PenaltsyschießenBulldogs gelingt Derbysieg im Penaltsyschießen
Lesedauer: ca. 1 Minute

Die Eishockey-Saison neigt sich allmählich dem Ende entgegen. Für den Königsborner JEC stehen in der Regionalliga-Endrunde nur noch zwei Spiele auf dem Plan. Am Freitag (20 Uhr) empfängt der KJEC die baden-württembergischen Rhein-Neckar Stars. Zwei Tage später verabschieden sich die Bulldogs mit dem letzten Spiel gegen die Amateure der Düsseldorfer EG Metro Stars (18.30 Uhr) in die wohlverdiente Sommerpause.

Gegen die Rhein-Neckar Stars, einer Spielgemeinschaft des Mannheimer EC und den Eisbären Eppelheim, planen die Bulldogs drei Punkte ein. Die Rhein-Neckar Stars konnten in der Endrunde lediglich zwei Partien gewinnen, davon ein Spiel gegen das Schlusslicht Dinslaken. Insbesondere auswärts steckte man zumeist sehr hohe Niederlagen ein, so zuletzt in Düsseldorf mit 3:11. Das Hinspiel in Eppelheim gewann der Königsborner JEC trotz Notbesetzung übrigens mit 5:3. Dieses Resultat möchte man am Freitag überbieten, zumal sich die Bulldogs zuletzt gegen Neuss (7:1) und Dinslaken (12:5) regelrecht warm schießen konnten. Spielbeginn in der Eissporthalle Unna ist um 20 Uhr.

Am Sonntag empfangen die Bulldogs an gleicher Stelle um 18.30 Uhr die Amateure der DEG Metro Stars. Der Tabellenvierte von der Brehmstraße gilt als Favorit, zumal für die DEG-Youngster noch die Möglichkeit besteht, sich für die Play-offs zu Qualifizieren. Wichtig könnte das Endergebnis ausgerechnet für den KJEC-Erzrivalen Lippe-Hockey Hamm werden. So haben mit Hamm, den DEG-Amateuren und den Ratinger Ice Aliens noch drei Mannschaften die Möglichkeit, sich für die zwei verbleibenden Play-off-Plätze zu qualifizieren. Je nach Ausgang der Freitagsspiele könnte Hamm auf die Schützenhilfe der Bulldogs angewiesen sein. Dass es ein schweres Unterfangen wird, gegen Düsseldorf zu bestehen, hat bereits das Hinspiel gezeigt. Dieses verloren die Bulldogs mit 2:6. Außerdem möchten sich die DEG-Spieler noch durch gute Leistungen für andere Vereine empfehlen, da die Amateurmannschaft nach dieser Saison aus finanziellen Gründen aufgelöst wird. Es wird also gleichzeitig das letzte Spiel des Königsborner JEC gegen die Düsseldorfer Amateure.

Der KJEC erhofft sich in beiden Spielen eine gute Zuschauerkulisse. Dies wäre ein würdiger Abschluss der erfolgreichsten Saison in der Vereinsgeschichte, an dem möglichst viele Fans teilhaben sollten um ihre Mannschaft in die verdiente Sommerpause zu verabschieden.

Jetzt die Hockeyweb-App laden!