Bruce Keller coacht den Herforder EV

Bruce Keller coacht den Herforder EVBruce Keller coacht den Herforder EV
Lesedauer: ca. 1 Minute

Nach zwei Jahren erfolgreicher Arbeit trennten sich nun der Herforder EV und Coach Anton Weißgerber. „Menschlich und fachlich war Anton Weißgerber ganz klar eine Bereicherung für den HEV. Er hat das Team in die Regionalliga geführt und war zwei Jahre äußerst erfolgreich“, betonte die die 1. Vorsitzende Jutta Feldmann. „Die Entscheidung fiel uns nicht leicht”, ergänzt der 2. Vorsitzende des HEV, Joachim Maydorn, „dennoch hatten wir das Gefühl, dass die Mannschaft neue Impulse braucht.“

Und diese neuen Impulse soll das Team nun bekommen. Am Dienstagabend wurde den Spielern um Kapitän Michael Reim  der „Neue” vorgestellt.  Sein Name: Bruce Keller.

Der 50-jährige Deutsch-Kanadier, Inhaber der Trainer-B-Lizenz, hat ein bewegtes Eishockeyleben hinter sich. Während seiner Zeit als Universitätsspieler sammelte er vier Einsätze im kanadischen Nationalteam. Danach zog es ihn nach Deutschland. Von 1985 bis 1995 spielte er abwechselnd in der 2. Bundesliga und der Oberliga, war bis auf zwei Ausnahmen (Berlin und Hamburg) immer in und rund um Hannover engagiert – und ist der Stadt an der Leine bis heute treu geblieben. Zuletzt war er am Pferdeturm tätig, coachte die Hannover Braves in der Oberliga Nord.

Nach der Kontaktaufnahme durch seinen ehemaligen Weggefährten Dirk Marchel und intensiven Gesprächen entschied sich Bruce Keller dazu, in Herford eine neue Herausforderung anzunehmen, zeichnet er doch nicht nur  für das Coaching sondern auch für die Kaderzusammenstellung verantwortlich.


Die geilste Zeit des Jahres! Alle Playoffspiele der PENNY DEL siehst du LIVE nur bei MagentaSport!   🤩📺🏒

💥 Alle Spiele der Eishockeys WM Live auf SPORTDEUTSCHLAND.TV 👉 zum Turnierpass   🥅
Jetzt die Hockeyweb-App laden!