Bördeindianer verpflichten Sven RotheulerSoester EG

Bördeindianer verpflichten Sven RotheulerBördeindianer verpflichten Sven Rotheuler
Lesedauer: ca. 1 Minute

Sven Rotheuler wechselt vom Oberligisten Königsborner JEC zum neuen Regionalligisten in das Wigwam. Die Passformalitäten konnten abschließend geklärt werden. Der Pass ist bereits aus Köln eingetroffen und Rotheuler ist ab sofort für die Bördeindianer spielberechtigt. Sven Rotheuler ist zwar erst 21 Jahre jung, hat aber bereits hochklassige Eishockeyerfahrung als Torwart sammeln dürfen. Er entstammt dem Nachwuchs des Iserlohner EC und spielte dort Schüler-Bundesliga, Jugend-Bundesliga und DNL. Er wurde in der Saison 2007/08 Deutscher Jugendmeister mit dem IEC. Bereits seit seiner Regionalliga-Saison 2010/11 für die Mannschaft des Iserlohner EC 1b steht er im Fokus von Trainer Burkhard Höcker. In der Saison 2011/12 spielte er ebenso wie in der Saison 2012/13 für Königsborn in der U20 und in der Oberliga. Insbesondere in der letzjährigen Relegation konnte er viel Oberligaluft schnuppern.

Daneben kommt weitere frohe Kunde aus Iserlohn. Manuel Jahrendt, Christian Mühlfort und Marcel Döscher bleiben der SEG treu und gehen in ihre dritte Saison bei den Bördeindianern. Beide Seiten wissen, was sie aneinander haben und wünschten die Fortsetzung der bisherigen Erfolgsgeschichte. Mit dem „Iserlohner Dreigestirn“ wurde die SEG bereits in deren erster Saison NRW-Liga-Pokalsieger und (für einige noch wichtiger) „inoffizieller Kreispokalsieger“. Im zweiten Jahr konnte sogar mit dem besten Torverhältnis aller NRW-Liga-Mannschaften und punktgleich hinter dem Meister Aachen die Vizemeisterschaft in der NRW-Liga erreicht werden. Bisheriger Höhepunkt der Zusammenarbeit war allerdings Platz drei in der folgenden Relegation zur Regionalliga.

Jetzt die Hockeyweb-App laden!