Blue Lions unterliegen Braunlage

Drei Neue in LeipzigDrei Neue in Leipzig
Lesedauer: ca. 1 Minute

Die Blue Lions Leipzig konnten zum Auftakt ins neue Jahr nicht an ihre Erfolgserie anknüpfen und unterlagen am gestrigen Mittwochabend im Top-Spiel der Regionalliga Nordost bei den Harzer Wöfen denkbar knapp mit 1:2 (1:0, 0:1, 0:1). Nach dem Hendrik Bärschneider die Messestädter in der 13. Spielminute mit 1:0 in Führung bringen konnte, gelang es den Gastgebern aus Braunlage mit zwei 5:3-Überzahltoren durch Juza (27.) und Vanek (51.) vor über 1600 Zuschauern die Partie noch zu drehen. Besonders kurios war dabei der zweite Treffer der Harzer, nachdem der Hauptschiedsrichter zunächst Daniel Bartell mit einer Zwei-Minuten-Strafe belegt hat, weigerte sich Lions-Coach Zdenek Travnicek selbigen auf die Strafbank zu schicken, was folgerichtig eine weitere Zwei-Minuten-Strafe nach sich zog. Die folgende 5:3-Überzahlsituation brachte, in einer wie schon vor zwei Wochen in Leipzig hart umkämpfenten Partie die Entscheidung zu Gunsten der Wölfe durch Roman Vanek.

Tore: 0:1 (12:59) Bärschneider, 1:1 (26:17) Juza (5:3), 2:1 (50:56) Vanek (5:3).