Blizzards siegen wieder im Penaltyschießen

HEG startet in der Regionalliga NRWHEG startet in der Regionalliga NRW
Lesedauer: ca. 1 Minute

Wie schon am Freitagabend musste die Herner EG auch am Sonntag „nachsitzen“. Erst nach Penaltyschießen konnten die Spieler von Trainer Peter Franke mit einem 5:4 als Sieger vom Eis gehen. Bis dahin taten sich die Herner gegen die Roten Teufel Bad Nauheim sehr schwer.

Schon nach 28 Sekunden lief die HEG einem Rückstand hinterher. Dennoch gelang es den Blizzards drei Minuten später durch Shannon McNevan, das Spiel neu zu eröffnen. Nach zehn Minuten war es HEG-Abwehrspieler Alexander Baum, der sein Team mit 2:1 in Führung bringen konnte. Mit einer Führung für die Herner ging es in die erste Pause.

Nach 15 Minuten im zweiten Spielabschnitt baute die HEG ihren Vorsprung weiter aus. Diesmal war es Karl Jasik, der erfolgreich war. Doch Nauheim gab nicht auf und schaffte drei Minuten vor Drittelende den 2:3-Anschlusstreffer.

Eine Unaufmerksamkeit in der Herner Hintermannschaft sorgte fünf Minuten nach Wiederbeginn für den Ausgleich der Kurstädter. Eine gute Minute später gelang den Nauheimern sogar der 4:3 Führungstreffer, den Shannon McNevan aber postwendend wieder ausglich. Bis zum Schluss der Partie boten beide Mannschaften den gut 1230 Zuschauern eine temporeiche Partie. Shannon McNevan machte im Penaltyschießen alles klar.

Am nächsten Wochenende muss die HEG am Freitag nach Grefrath und empfängt am Sonntag den Iserlohner EC 1b, der sein Heimspiel in Herne austrägt.