Blizzards nehmen zwei Punkte aus Hügelsheim mit

HEG startet in der Regionalliga NRWHEG startet in der Regionalliga NRW
Lesedauer: ca. 1 Minute

Für die Herner EG kam es am Freitagabend zu der befürchteten harten Auswärtspartie in Hügelsheim. Die Hornets sind die schärfsten Konkurrenten der Herner und wollten durch einen Sieg den Abstand auf den Tabellenführer aus Herne auf einen Punkt verkürzen. So war es auch denkbar knapp. Die Blizzards gewannen beim ESV Hügelsheim mit 6:5 nach Penaltyschießen.

Nach einem klaren Sieg für die Hügelsheimer sah es auch nach dem ersten Drittel aus: Mit 0:3 wurden die Blizzards vorgeführt. Nichts lief sportlich zusammen und daran war auch nicht die kleinere amerikanische Eisfläche der Hügelsheimer schuld. Zu viele Fehlpässe und Unkonzentriertheiten hatten das Konzept der sportlichen Leiter van Hauten und Franke nicht aufgehen lassen.

Doch die rund 150 mitgereisten Herner Fans wurden mit einem starken Spiel ab dem zweiten Drittel belohnt. Nach knapp vier Minuten konnte Milan Vanek zunächst in Überzahl den Anschlusstreffer erzielen. Nach gut 30 Minuten verkürzte US-Spieler Bob Cavanagh auf 2:3. Kurz vor Ende des Drittels zeigten die Blizzards noch mal ihre Klasse und erzielten mit einem Doppelschlag von Shannon McNevan und Pavel Mann sogar 4:3-Führung.

Im letzten Drittel ging es wesentlicher ausgeglichener zu Werke. Dennoch schlich sich häufig die eine oder andere Unaufmerksamkeit bei den Hernern ein, die auch prompt von den stark spielenden Hügelsheimern genutzt wurde. So konnten die Hornets zunächst ausgleichen, bevor sie erneut in der 47. Minute in Führung gingen. Doch Herne gab sich nicht auf und glich postwendend durch Sascha Pelzer wieder aus. Im Penaltyschießen zeigten vor allem HEG-Torhüter Carsten Solbach und Abwehrrecke Alexander Baum ihr Können. Solbach konnte vier der fünf Strafschüsse mit Bravour parieren. Nachdem Kapitän Darius Czerwiec den Spielstand ausgleichen konnte, war es Abwehrass Alexander Baum der den entscheidenden Penalty sicher im Tor unterbrachte und damit den Sieg für die Blizzards perfekt machte. Am Sonntag geht es zu Hause gegen die Roten Teufel Bad Nauheim weiter. Los geht es um 18:30 Uhr.

Zum Abschluss keine Punkte
Hamburger SV verliert das letzte Auswärtsspiel der Saison

​500 Kilometer Anfahrtsweg nach Chemnitz für ein Spiel um die berühmte „goldene Ananas“, dazu ein Minikader – da war die Erwartungshaltung beim Team des Hamburger SV...

Die Moral bleibt intakt
Hamburger SV ringt die Chemnitz Crashers nach Verlängerung nieder

​Das Erreichen der Finalspiele der Meisterrunde der Regionalligen Nord und Ost war für beide Teams zwar bereits kein Thema mehr – trotzdem boten der Hamburger SV und...

Spitzenspiel steht an
Salzgitter Icefighters empfangen Schönheide

​Wenn es am Sonntag (18 Uhr) zum Aufeinandertreffen der TAG Salzgitter Icefighters und den Schönheider Wölfen kommt, ist es bereits am dritten Spieltag der Meisterru...

Starker Fight nicht belohnt
Hamburger SV verliert auch zweites Spiel der Meisterrunde

​Es hat nicht sollen sein: Trotz einer deutlichen Leistungssteigerung im Vergleich zum Auftaktmatch steht der Hamburger SV auch weiterhin ohne Punkte in der Verzahnu...

1050 Unterschriften wurden innerhalb von einer Woche gesammelt
Bürgerbegehren in Timmendorf zum Erhalt des ETC erfolgreich

​In nur einer Woche ist es gelungen, 1050 Unterschriften für einen neuen Bürgerentscheid zur Sanierung des Eissport- und Tenniscentrums am Timmendorfer Strand zu sam...